Abo
  • Services:

Skype 1.5 für MacOS X in deutscher Sprache

Beta-Test der neuen Mac-Version gestartet

Mehr als 1,5 Jahre nach Erscheinen von Skype 1.0 für MacOS X machen sich die Skype-Macher daran, eine neue Version der VoIP-Software fertig zu bekommen. Eine offizielle Beta gewährt einen Blick auf die Neuerungen für die Mac-Welt. Dazu zählt Unterstützung für Skypecast, eine aufgemotzte Kontaktliste, Mac-spezifische Funktionen und die überarbeitete Bedienoberfläche gibt es in Deutsch.

Artikel veröffentlicht am ,

Skype 1.5 für MacOS X soll wesentlich besser ins Betriebssystem integriert und allgemein leichter in der Bedienung geworden sein. So lassen sich Chat-Sessions bequem per Drag-and-Drop sortieren. Ferner werden das Apple-Adressbuch und die Adressfunktionen von Microsoft Entourage besser in Skype eingebunden. Eine neue Schnellfilter-Funktion soll das Auffinden von Skype-Kontakten vereinfachen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Zudem wurden die Anruffunktionen vereinfacht, indem etwa Ländervorwahlen nicht mehr umständlich manuell eingegeben werden müssen. Stattdessen kann der Skype-Nutzer das anzurufende Zielland aus einer Länderliste auswählen. Den Skype-Status übermittelt die Mac-Software nun auch etwa auf Webseiten oder in E-Mail, was die Kontaktaufnahme vereinfachen soll. Außerdem lassen sich mit der Funktion Skypecast VoIP-Diskussionsgruppen betreiben, an der bis zu 100 Skype-Anwender teilnehmen können.

Skype 1.5 für MacOS X steht als Beta-Version ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

chris345 26. Jul 2006

das ist perfekt es klappt vom imac zum PC Spitze

michi2 26. Jul 2006

Was mich nervt ist, dass ich erst allen Leuten sage komm nimm Skype (naja das ist jetzt...

floek 25. Jul 2006

Doch!! http://www.skype.com/download/skype/macosx/videopreview.html


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


        •  /