Abo
  • Services:

Der WDR Computerclub lebt weiter - als Podcast

Neues Format von Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph

Die beiden Moderatoren der ersten regelmäßigen Computersendung im deutschen TV sind wieder auf Sendung - diesmal in Eigenregie per MP3-Dateien im Netz. Die erste Ausgabe des "Computerclub 2" gibt es zum kostenlosen Download.

Artikel veröffentlicht am ,

Mancher Computerbenutzer jenseits der 30 saß ab 1983 am Wochenende vor dem Fernseher, um dem "Computerclub" zu folgen, einer liebenswert einfach produzierten Sendung, die neben den großen Innovationen der Heimcomputer-Ära auch viele kleine Bastelprojekte und Entwicklungen aus Deutschland ins Rampenlicht rückte.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Triebfedern der Sendung waren stets die "zwei Wolfgangs": Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph moderierten die Sendung 20 Jahre lang und hatten auch redaktionell viel freie Hand. Als öffentlich-rechtliche Medienbeamte konnten sie aber 2003 kaum etwas gegen die Absetzung der Sendung unternehmen. Seitdem wurde Wolfgang Back pensioniert und kommt anscheinend von seiner Passion nicht los.

Die beiden Wolfgangs haben nun auf Backs Homepage eine erste Ausgabe des "Computerclub 2" als MP3-Datei veröffentlicht. In einem klassischen Radioformat ohne Musik, aber mit professioneller Produktion und Telefon-Interviews behandeln sie dabei unter anderem Themen wie Triple-Play (Telefonie, Internetzugang und Fernsehen per DSL), HDTV und andere Bereiche der digitalen Medien. Die Sendung dauert - genau wie der originale Computerclub - 30 Minuten und soll wöchentlich erscheinen.

Das Format ist aber anscheinend nicht nur als privater Podcast gedacht - Back lädt Radio- und Fernsehsender deutlich ein, die Sendung auszustrahlen. So sagt er in der ersten Minute der ersten Ausgabe, die medienprofessionell als "Nullnummer" gekennzeichnet ist: "...kein Fernsehen diesmal, vielleicht kommt das Ganze ja noch." Und auf seiner Homepage schreibt Wolfgang Back: "Vielleicht schlagen sich ja auch die Sender darum, CC2 auszustrahlen."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 77€ (Vergleichspreis 97€)
  3. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. für 185€ (Bestpreis!)

Bibabuzzelmann 27. Jul 2006

Hab nix gesagt ^^

SuXXeS 26. Jul 2006

Und wie ich sehe, haben alle "ünersteigerte" freude an den Ferien.

Anonymer Nutzer 26. Jul 2006

Ach Du Zwerg, ich konnte schon LDA, als Du noch bei NOP warst... Duke.

Anonymer Nutzer 26. Jul 2006

Sähn Gerischt andas, mein kleina, Froind, mit den, Rechtschreipschwäche und dän komisch...

Anonymer Nutzer 26. Jul 2006

Doch, ich KANN mich immerhin an die Sendungen erinnern, was die meisten wohl nicht...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /