Abo
  • Services:
Anzeige

Motorola: Aus RAZR wird RIZR

2-Megapixel-Kamera für das RIZR, Touchpad-Steuerung für das KRZR

Gerüchte darüber, dass Motorola an einem flachen Schieber tüfteln würde, machten schon länger die Runde. Nun ist es offiziell: Motorola bringt mit dem RIZR ein Schiebehandy mit 2-Megapixel-Kamera auf den Markt. Die klassische RAZR-Linie hat eine Auffrischung erfahren, kommt nun unter der Bezeichnung KRZR daher und bietet eine Touchpad-Steuerung für den MP3-Player.

Motorola RIZR
Motorola RIZR
Motorola preist das RIZR als extrem flaches Schiebehandy an, es soll bei 45,5 x 105,5 x 16 mm liegen. Gewicht? Fehlanzeige. Angaben zu Größe und Gewicht für die KRZR-Handys hat Motorola ebenfalls nicht geliefert. Ob die Neuvorstellungen also tatsächlich als brettchenflache Handys durchgehen, bleibt abzuwarten. In puncto flachste Handys gibt Samsung derzeit die Richtschnur vor, das SGH-D900 misst in der Dicke lediglich 13 mm.

Anzeige

Das RIZR wartet mit einer 1,9-Zoll-Anzeige auf, die bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben darstellt. Auch die beiden RAZR-Nachfolger KRZR K1 verfügen über ein 1,9-Zoll-Display. Während im RIZR Quadband-Technik steckt, begnügt sich die KRZR-Reihe mit Triband-Fähigkeit.

Motorola KRZR
Motorola KRZR
Zurückhaltend gibt sich Motorola, was die Aussagen über die 2-Megapixel-Kamera des RIZR angeht und tut lediglich kund, dass ein Kameralicht an Bord sei. Auch über das KRZR K1m mit der 1,3-Megapixel-Kamera ist nur zu erfahren, dass sie auch Videos in den Formaten H.263 und MPEG4 aufzeichnen kann. Minimal mehr Details gibt es zur 2-Megapixel-Kamera des KRZR K1: Sie soll über ein 8fach-Zoom verfügen und Videos im Format MPEG4 mit 15 Bildern pro Sekunde bei einer Auflösung von 352 x 240 Pixeln schaffen. Auf den eingebauten Handy-Speicher sollen bis zu 25 Minuten Film passen.

Motorola RIZR
Motorola RIZR
Immerhin ist bekannt, dass Motorola allen drei Modellen einen MP3-Player spendiert hat. Die KRZR-Handys sind zusätzlich noch mit einer Steuerung via Touchpad ausgestattet, das RIZR kommt mit den bisher üblichen Steuertasten der RAZR-Linie daher. Die Musik-Player spielen bei jedem Handy AAC, AAC+ und MP3s.

Alle drei Taschentelefone verfügen über einen Speicherkartensteckplatz für Micro-SD-Karten, Bluetooth und vermutlich auch über USB, Motorola hat die Angaben zu USB jedoch nur für das Modell RIZR explizit erwähnt. Auch über die Akkulaufzeiten schweigt sich Motorola aus.

Motorola will das RIZR und die beiden KRZR-Modelle im zweiten Halbjahr 2006 auf den Markt bringen. Preise sind wohl erst zu erfahren, wenn die Handys tatsächlich in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
Christina 10. Aug 2006

Hab auch das V3 und bei mir klappt es auch ohne Probleme, man muss halt nur eine...

Christina 10. Aug 2006

Genau aus dem Grund wird es crazier ausgesprochen :P

r4nt4npl4n 02. Aug 2006

und das ist auch gut so xD

accesss 25. Jul 2006

Und ich kaufe es mir sofort!

@golem 25. Jul 2006

Handelt es sich um die gleichen Handys? Und welche beiden Handys sind Nachfolger des...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo
  2. NOWIS GmbH, Oldenburg
  3. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 15%-Gutschein für Ebay-Plus-Mitglieder
  2. (u. a. Wolfenstein The New Colossus 29,99€)
  3. 429,00€ statt 469,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: HomePod vs Echo

    nightmar17 | 00:07

  2. Re: Sollte ich mich geirrt haben

    Hyrule | 00:04

  3. Re: schnellste serienmässige Beschleunigung?

    ChMu | 17.11. 23:57

  4. Re: "Versemmelt"

    DAUVersteher | 17.11. 23:50

  5. A8-Chip

    AussieGrit | 17.11. 23:49


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel