Abo
  • Services:

Neue Probleme für das Internetfernsehen der Telekom?

Regulierer Kurth kritisiert proprietäre Verschlüsselung bei T-Home

Neben den technischen Problemen mit ihrer Fernsehplattform T-Home droht der Telekom auch von Seiten der Bundesnetzagentur neuer Ärger. Die Berliner Zeitung berichtet, Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur, fordere eine Öffnung von Microsofts Verschlüsselungssystem für die TV-Übertragung.

Artikel veröffentlicht am ,

Dem Bericht zufolge fordert Kurth, dass auch die Set-Top-Boxen der Telekom auf dem Common-Scrambling-Algorithmus aufsetzen, der bei DVB zum Einsatz kommt. Nur dann sei gewährleistet, dass auch die Internetfernsehen-Kunden der Telekom eine freie Wahl zwischen unterschiedlichen Angeboten haben.

Allerdings will Kurth den Einsatz der Microsoft-Technik dulden, bis "ein einheitlicher europäischer Standard für die Verschlüsselung von Internetfernsehen über DSL gefunden ist". Letztendlich gehe es aber darum zu verhindern, dass Endkunden künftig "vier verschiedene Set-Top-Boxen" benötigen, um Fernsehangebote unterschiedlicher Anbieter nutzen zu können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 12,99€
  2. 19,99€
  3. (-71%) 11,50€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Rainer Zufall 27. Jul 2006

Ach ja, "MHP" Vieleicht klappt ja die Verstaatlichung der Settop-Box innerhalb des...

tesa stick 26. Jul 2006

....mit dem Ansatz wird auf man auf jedenfall scheitern bzw. rechtzeitg auf den Markt...

afri_cola 25. Jul 2006

weil die dinger bestimmt subventioniert sind und tcom kaum will das ich mit "derren" box...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /