Abo
  • Services:
Anzeige

Lycos Europe erwägt schwedische Aktivitäten zu verkaufen

Umsatz klettert im zweiten Quartal um 9 Prozent

Ein kleines Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr von 9 Prozent auf 34,2 Millionen Euro konnte Lycos Europe im zweiten Quartal 2006 verbuchen. Dabei erzielte das Unternehmen im zweiten Quartal einen EBITDA-Gewinn von 1,3 Millionen Euro, unter dem Strich bleibt aber ein Fehlbetrag von 0,2 Millionen Euro.

Für die ersten sechs Monate ergibt sich eine Umsatzsteigerung von 4 Prozent auf 64,1 Millionen Euro. Der EBITDA-Gewinn stieg dabei auf 0,9 Millionen Euro und stellt somit das beste Ergebnis seit dem Börsengang im Jahr 2000 dar.

Anzeige

Mit einem Anteil von 41 Prozent (26,2 Millionen Euro) am Gesamtumsatz stellte der Bereich der kostenpflichtigen Dienste und Shopping den Hauptumsatztreiber dar, gefolgt von Werbeerlösen mit einem Anteil von 30 Prozent (19,4 Millionen Euro) und Interconnect (Internetzugang) mit 29 Prozent (18,5 Millionen Euro).

Die Online-Werbeumsätze blieben fast unverändert (plus 1 Prozent), während die Interconnect-Umsätze um 11 Prozent zurückgingen. Hier sorgt vor allem die schwedische Tochter "Spray" für Umsätze, die Lycos allerdings zu verkaufen erwägt. Für die schwedische Geschäftseinheit wurde jetzt ein Bewertungsprozess angestoßen.

Die liquiden Mittel und Einlagen von Lycos Europe beliefen sich zum 30. Juni 2006 auf 98,1 Millionen Euro, 7 Millionen Euro weniger als Ende Dezember 2005.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cambio CarSharing MobilitätsService GmbH & Co KG, Bremen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt
  4. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 4,99€
  2. (-10%) 35,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  2. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  3. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  4. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  5. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

  6. Android P

    Hintergrund-Apps wird Zugriff auf Kamera und Mikro verwehrt

  7. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  8. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

  9. Homee

    Homekit mit Z-Wave, Zigbee und Enocean verbinden

  10. Apfel

    Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Danke für die Offenlegung

    budweiser | 10:28

  2. Re: Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    M.P. | 10:26

  3. Re: Fallschirme beim Testflug

    Tantalus | 10:26

  4. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    siedenburg | 10:25

  5. Re: Selbst verschuldet.

    Dwalinn | 10:25


  1. 10:33

  2. 10:16

  3. 09:40

  4. 09:08

  5. 09:06

  6. 08:33

  7. 08:01

  8. 07:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel