Abo
  • Services:
Anzeige

HP auf dem Weg zum Holodeck

Konferenzstudio mit HD-Technologie in Böblingen eröffnet

HP hat in Böblingen ein Halo-Konferenzstudio eingerichtet. Damit ist es möglich, Besprechungen abzuhalten, bei denen das Gefühl aufkommt, dass alle beteiligten Gesprächspartner im Raum anwesend sind, obwohl sie gerade an verschiedenen Orten auf der Erde weilen. Erreicht wird der Effekt durch drei riesige Plasma-Displays sowie ein ausgeklügeltes Audio- und Lichtsystem.

Bisher waren Videokonferenzen und Konferenzschaltungen die einzige Möglichkeit, die es Geschäftspartnern ermöglichte, ohne lange Reisen miteinander zu sprechen. HP hat mit Halo eine Technik umgesetzt, die auch die nonverbalen Aspekte einer Besprechung vermitteln soll. Zum einen werden die einzelnen Teilnehmer der Konferenz in Lebensgröße auf den Plasmabildschirmen dargestellt, zum anderen werden Präsentationen, Folien oder Produktmuster auf der aufgestellten Overhead-Zoom-Kamera mit hoher Auflösung und starker Vergrößerung so detailgetreu wiedergegeben, als hätte jeder Teilnehmer sie live vor Augen. Die High-Definition-Bildschirme zeigen gleichzeitig an verschiedenen Halo-Studiostandorten dieselben Daten und Bilder. Auch die Sprachsignale werden in Echtzeit übertragen.

Anzeige

Ein Software-Kontrollsystem gewährleistet die Verbindung zwischen bis zu vier Halo-Räumen und sorgt durch eine Bild- und Farbkalibrierung für möglichst realistische Bildübertragungen. Das zugehörige HP Halo Video Exchange Network ermöglicht hohe Breitband-Übertragungsraten. Teilnehmer, die sich nicht in einem Halo-Raum befinden, können via Telefon eingebunden werden.

Nachdem Halo im Dezember 2005 in fünf Ländern (USA, Großbritannien, Singapur, Spanien und Israel) gestartet wurde, sind inzwischen in insgesamt 13 Ländern Halo-Studios installiert oder im Aufbau. Damit finden sich HP Halo Collaboration Studios in Australien, Chile, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Irland, Israel, Japan, Schweiz, Singapur, Spanien und den USA.

Die Studios sollen für 400.000 US-Dollar erhältlich sein. Beim Erwerb weiterer Studios wirbt HP mit Preisnachlässen. In den USA, Europa und den meisten Business-Zentren der Welt soll der Betrieb etwa 18.000 US-Dollar pro Monat und Raum ausmachen. Da sich diese Summe nach den Telekommunikationskosten richtet, kann sie in manchen Ländern abweichen. Zudem bietet HP über seine Finanzierungsgesellschaft HP Financial Services Finanzierungspläne. Neben unterschiedlichen Laufzeiten lassen sich dabei auch technische Ausstattung und benötigte Serviceleistungen an die Anforderungen der Kunden anpassen.


eye home zur Startseite
Suomynona 12. Sep 2006

Die Monitore sind HD-Ready (oder sogar "Full-HD"?) und schon ists einen Meldung wert...

Betatester 25. Jul 2006

Dank Dir auch! Aber mal ernsthaft: Die Meldungen sind einfach nur (nicht böse gemeint...

alex80 25. Jul 2006

http://www.hp.com/halo/index.html

ME_Fire 25. Jul 2006

Ich sowas ist eher ein Spielzeug für das obere Kader, die sich 400'000€ auch mal als...

gr0w 25. Jul 2006

Hoffentlich ist die Software modifizierbar...das wäre herrlich: Cheffe mit nem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  3. ZELTWANGER Automation GmbH, Dußlingen
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt

  2. Star Wars Battlefront 2

    Macht und Mikrotransaktionen

  3. Tether

    Kryptowährungsstartup verliert 31 Millionen Dollar

  4. Time Warner

    Trump-Regierung will Milliardenübernahme durch AT&T stoppen

  5. Way of the Future

    Man kann Kirche nicht ohne KI schreiben

  6. Asus Transformer Mini

    Windows-Tablet mit Tastaturhülle kostet 380 Euro

  7. Mainboard

    Intel will ab 2020 nur noch UEFI statt Bios

  8. Sackgasse

    EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  9. Riesenbestellung

    Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren

  10. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. Re: VR ist tot

    _2xs | 11:26

  2. Re: Also wieder nur umbauten

    Luke321 | 11:26

  3. Ja, am Ende. Ist klar.

    kalle0310 | 11:25

  4. Re: Spezifikationen

    flasherle | 11:25

  5. Re: Das Ende für FreeDOS und Co?

    John2k | 11:25


  1. 11:20

  2. 11:05

  3. 10:50

  4. 10:35

  5. 10:26

  6. 08:53

  7. 08:38

  8. 07:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel