Abo
  • Services:

Spieletest: Prey - Shooter gegen die Schwerkraft

Prey (PC)
Prey (PC)
Sterben bedeutet in Prey allerdings nicht wie in so vielen anderen Shootern, dass die Spielfigur zum letzten Checkpoint zurücktransportiert wird. Stattdessen tritt Tommys Seele dann in eine Zwischenwelt ein, in der ein paar Sekunden Zeit zur Verfügung stehen, um durch das Abschießen von mysteriösen roten und blauen Vögeln die eigenen Energieleisten wieder aufzuladen; nach Ablauf der Zeit erfolgt dann der Rücktransport zum Ort des letzten Ablebens.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg / Martinsried bei München
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Prey (PC)
Prey (PC)
Prey hat noch zwei weitere großartige Ideen mehr zu bieten. Die eine ist die stellenweise Aufhebung der Schwerkraft: Immer mal wieder kann Tommy an bestimmten vorgezeichneten Wegen dank aktiviertem Kraftfeld im wahrsten Sinne des Wortes "die Wände hochgehen"; die Grafik dreht sich dann dementsprechend mit, und was eben noch die Decke des Raums war, ist nun der Boden. An anderen Stellen kann auf bestimmte Zeichen an der Wand geschossen werden, woraufhin sich der Raum dreht - immer die Wand, auf die geschossen wurde, wird zum neuen Bodenlevel, und Tommy muss aufpassen, wo er steht, damit er beim Drehen der Umgebung nicht ungünstig in einen Abgrund rutscht.

Prey (PC)
Prey (PC)
Der zweite Unterschied zu anderen gängigen Shootern ist das Vorhandensein von Portalen - eine Art "Türen im Raum", die allerdings nicht einfach zum benachbarten Areal führen, sondern manchmal auch in ganz andere Level-Bereiche. Optisch macht das einiges her, da sich schon vor dem Betreten des Portals hindurchschauen lässt; und so sieht man dann etwa in einem komplett stählernen Raum bereits einen Teil einer organischen Lava-Welt. Teils springen Gegner durch die Portale und greifen Tommy an, zum Teil kann Tommy sich die Raumpforten aber auch selbst zu Nutze machen und Kontrahenten ausschalten, bevor er ihre Welt überhaupt betreten hat, in dem er einfach durch das jeweilige Portal durchschießt.

Bei Letzterem gilt es allerdings aufzupassen - es gibt auch Portale, die einfach den Raum, in dem man sich gerade befindet, spiegeln; so kann es vorkommen, dass der Spieler sich selbst auf der anderen Seite des Portals sieht - wer da übereifrig nur eine sich bewegende Person erkennt und abdrückt, befördert sich selbst ins Jenseits.

 Spieletest: Prey - Shooter gegen die SchwerkraftSpieletest: Prey - Shooter gegen die Schwerkraft 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

watch megamind... 21. Okt 2010

Thanks for sharing this link, but unfortunately it seems to be down... Does anybody have...

watch harry... 19. Okt 2010

Thanks for sharing the link, but unfortunately it seems to be offline... Does anybody...

effeniefefere 25. Aug 2010

http://signaux.zulutrade.com/Assets/Banners/zulutrade-logo-white-234-60.jpg Zulutrade is...

Unagoxaboro 17. Jul 2010

Hey, I found this article on a new weight loss product called Cho Yung Tea... Here's some...

Hippo 05. Nov 2006

Hallo! Habe mir das Spiel jetzt auch zugelegt und war anfangs auch sehr erschreckt von...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /