Abo
  • Services:

Nokia und die Konkurrenz: Foto-Handys mit 3 Megapixeln

Nokia N73 wird ausgeliefert

Wie für Juli 2006 angekündigt, hat Nokia mit der Auslieferung des N73 begonnen. Die Finnen haben dem UMTS-Quadband-Gerät neben einem großen Display mit 6,1 cm Diagonale eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Optik und Autofokus spendiert. Auch Sony Ericsson hat pünktlich zu den Sommerferien sein neues Kamera-Handy auf den Markt gebracht. Mit 3 Megapixeln Auflösung kommen die Telefonkameras damit echten Digicams schon sehr nahe. Allerdings hat noch keines der beiden Foto-Handys ein optisches Zoom eingebaut.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia N73
Nokia N73
Im 110 x 49 x 19 mm großen UMTS-Smartphone N73 steckt eine 3,2-Megapixel-Kamera, die eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln liefert. Damit kann der Nutzer Fotoausdrucke bis zu einem Format von 25 x 20 cm erstellen. Um das Zoom zu bedienen, hat Nokia extra Tasten eingebaut. Die Kamera erlaubt ein 20fach digitales Zoom, bei Video kann man 8fach digital zoomen. Die Anfangsblendenöffnungen liegen bei F2,8 bis F5,6. Ein mechanischer Auslöser und die Autofokus-Funktion sollen auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen keine verschwommenen Bilder erzeugen. Außerdem bietet das N73 die Möglichkeit, aufgenommene Fotos direkt in Internet-Foto-Communitys, wie zum Beispiel Flickr, hochzuladen.

Stellenmarkt
  1. IcamSystems GmbH, Leipzig
  2. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten

Das Nokia N73 soll in den Farben Silbergrau/Dunkellila, Mattweiß/Rot-Metallic und Mattweiß/Mokka zu haben sein und etwa 460,- Euro kosten. Die Preise werden je nach Netzbetreiber variieren.

Sony Ericsson K800i
Sony Ericsson K800i
Vor wenigen Tagen hat auch Sony Ericsson sein Vorzeige-Handy mit Kamera in die Läden gebracht. Das K800i läuft unter dem Markenzeichen Cybershot, der Kameraserie von Sony, und nutzt entsprechende Technik. In dem Handy steckt eine 3,2-Megapixel-Digitalkamera mit Autofokus, 16fachem Digitalzoom und einem Xenon-Blitz, um auch dunkle Fotoobjekte aufzuhellen. Zudem bietet die Kamera Foto- und Videostabilisatoren und verspricht damit verwacklungsfreie Aufnahmen. Wie das Nokia N73 verfügt auch das Sony Ericsson K800i über eine Abdeckung, die die Kameralinse vor Beschädigung oder Schmutz schützt.

Das 106 x 47 x 18 mm messende und 115 Gramm schwere Sony Ericsson K800i ist online bei Vodafone für 699,90 Euro zu haben, bei O2 sehr viel günstiger für 499,99 Euro und E-Plus verlangt ohne Vertrag nur 379,90 Euro dafür. Bei T-Mobile soll das Sony Ericsson K800i ab August 2006 verfügbar sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Nokius 06. Okt 2006

Das kriebt mann durch test mit spezellen test kreterien raus die mann dan in der...

Nokius 06. Okt 2006

tut mir leit aber Zeiss und Nokia sind nun mal besser als Sony mit ihrem K800i Den laut...

pool 24. Jul 2006

Also Handys mit Kamerafunktion gibts seit 2001. 2002 kamen die erst so richtig in Mode...

promus 24. Jul 2006

also der N93 hat einen CMOS 1/3.2" chip und der N73 CMOS 1/2.5" chip. von der größe her...

Guest 24. Jul 2006

Wer erklärt mir warum das Nokia einen Bereich von Anfangsblendenöffnungen besitzt? Am...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /