AMD kauft ATI für 5,4 Milliarden US-Dollar (Update)

WSJ meldet Vollzug, Telefonkonferenz für Montagnachmittag angekündigt

Für rund 5,4 Milliarden US-Dollar wird AMD wohl den Grafikchip-Hersteller ATI übernehmen. Entsprechende Gerüchte gab es bereits am Wochenende, nun ist die Übernahme von ATI durch AMD offiziell.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Boards von AMD und ATI haben der Übernahme am Sonntag zugestimmt. ATIs Aktionäre sollen demnach 20,47 US-Dollar pro Aktie erhalten, 16,40 US-Dollar davon in bar. Der Kaufpreis für ATI liegt damit bei rund 5,4 Milliarden US-Dollar und somit etwa 24 Prozent höher, als ATI am Freitag an der Börse bewertet wurde. Rund 4,2 Milliarden US-Dollar fließen in bar, den Rest zahlt AMD mit eigenen Aktien.

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Entwickler (m/w/d) - ABAP und Formulare
    Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Entwicklungsingenieur (m/w/d) im Bereich Maschinensoftware
    Kleemann GmbH, Göppingen
Detailsuche

Finanziert werden soll die Übernahme durch die Aufnahme von neuen Schulden, denn AMD verfügt nur über rund 2,5 Milliarden US-Dollar in liquiden Mitteln.

Erste Ergebnisse, die aus der Kombination von ATI und AMD hervorgehen, sollen schon 2007 auf den Markt kommen. Wirklich spannend soll es dann ab 2008 werden, denn AMD will dann spezielle Lösungen anbieten, die Prozessoren und Grafikchips kombinieren.

Interessant dürften für AMD aber vor allem die Chipsätze von ATI sein, mit denen das Unternehmen recht erfolgreich ist. Sogar Intel verbaute im vierten Quartal 2005 Chipsätze von ATI, da es bei Intels eigenen Chipsätzen zu Lieferengpässen gekommen war. AMD selbst hatte seinen Chipsatzbereich vor Jahren aufgegeben und ist seitdem auf Dritthersteller angewiesen.

AMD-Konkurrent Intel auf der anderen Seite feiert mit integrierten Grafikchips Erfolge und ist auf diesem Weg zum größten Anbieter von Grafikchips aufgestiegen. Mit der Übernahme von ATI könnte AMD Intel in diesem Bereich Paroli bieten.

Allerdings birgt die Übernahme auch ein großes Risiko, denn AMD ist auf die Unterstützung durch Nvidia angewiesen und mit der Übernahme von ATI würde AMD zum größten Konkurrenten von Nvidia werden.

Noch müssen die ATI-Aktionäre der Übernahme zustimmen. Sollte es nicht zu der geplanten Übernahme kommen, hat sich ATI unter bestimmten Bedingungen verpflichtet, 162 Millionen US-Dollar an AMD zu zahlen. Mit dem Abschluss der Transaktion wird im vierten Quartal 2006 gerechnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. IBM, OpenAI, Volocopter: Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf
    IBM, OpenAI, Volocopter
    Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf

    Sonst noch was? Was am 28. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Mass Effect: Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut
    Mass Effect
    Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut

    Weiblicher oder männlicher Shepard, Gegner leben lassen? EA hat die Entscheidungen in der Legendary Edition von Mass Effect ausgewertet.

Phil o'Soph 25. Jul 2006

Da ATIs Umsatz und Gewinn in nicht unerheblichen Maßen aus deren Stammkunden Apple...

@ 25. Jul 2006

Ja, klar, nVidia hat auch Kapital genug, um es in milliardenschwere F&E sowie Fabriken...

Predator 25. Jul 2006

Hi nochmal, gibt es Belege für deine "Fakten"?? Also, ich habe DOOM III auch mehrmals...

The Howler 25. Jul 2006

Bin ATI und AMD-Jünger ;) Trotzdem muss ich zugeben dass die 9800Pro ziemlich heftige...

Ralf... 25. Jul 2006

Bisher wurde doch immer wieder auf die stabilen Chipsätze von Intel verwiesen, wenn die...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /