Abo
  • Services:

Offiziell: AMD halbiert Prozessorpreise

Athlon 64 X2 über 50 Prozent billiger

AMD hat seine lange erwarteten Preissenkungen für den 24. Juli 2006 nun vollzogen. Mit dem Ende des zweiten Geschäftsquartals 2006 hat AMD damit auch einige Modelle aus dem Angebot gestrichen, lieferbar sind beim Athlon 64 X2 fast nur noch Prozessoren mit einer typischen Leistungsaufnahme (Thermal Design Power, TDP) von 65 oder 35 Watt. Der Socket 754 für Desktop-Semprons ist ebenfalls gestorben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Preissenkungen entsprechen im Wesentlichen den Trends, die sich zuvor auch schon in einigen inoffiziellen Preislisten abgezeichnet hatten: Die Prozessoren werden im Schnitt um die Hälfte günstiger angeboten, auch der schnellste Athlon64 X2 kostet nur noch 301,- US-Dollar - zuvor waren dafür 696,- US-Dollar gefordert.

Prozessor Alter Preis Neuer Preis Reduktion
Athlon64 FX-62 1031,- 827,- - 20%
Athlon64 X2 5000+ 696,- 301,- - 57%
Athlon64 X2 4600+ EE 601,- 276,- - 55%
Athlon64 X2 4600+ 558,- 240,- - 56%
Athlon64 X2 4200+ EE 417,- 215,- - 49%
Athlon64 X2 4200+ 365,- 187,- - 49%
Athlon64 X2 3800+ EE 323,- 176,- - 47%
Athlon64 X2 3800+ 303,- 152,- - 50%
Athlon64 3800+ 290,- 112,- - 60%
Athlon64 3500+ 189,- 91,- - 52%
Athlon64 3200+ (neu) 81,- -
Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. SAUER GmbH / REALIZER GmbH, Stipshausen, Pfronten, Bielefeld

Alle Preise beziehen sich auf 1.000er-Stückzahlen für PC-Hersteller und Wiederverkäufer und sind in US-Dollar angegeben. Das Kürzel "EE" steht für "Energy Efficient" - so bezeichnet AMD seine X2-Prozessoren mit einer typischen Leistungsaufnahme von 65 Watt.

In dieser Preisliste klaffen Lücken. Wie AMD gegenüber Golem.de bestätigte, wird der Athlon64 X2 4800+ für den Sockel AM2 nicht mehr angeboten. Dies trifft auch auf die Modelle 4400+ und 4000+ für Sockel AM2 und 939 zu. Grob bereinigt wurde auch die Palette der Single-Core-Prozessoren vom Typ Athlon64: Die Modelle 4000+, 3700+, 3200+ und 3000+ verkauft AMD nicht mehr. Den besonders günstigen Sempron bietet AMD in der Desktop-Variante nun nur noch für den Sockel AM2 an, Socket-754-Semprons gibt es nur noch in den Varianten 3000+ bis 3600+ als Mobilprozessor - vermutlich die letzte Chance für Aufrüster des betagten Steckplatzes.

AMD begründet die Streichungen damit, dass man "Produktüberschneidungen vermeiden" wolle. Eine offizielle Aussage zu den Gründen für die massiven Preisabschläge macht das Unternehmen jedoch nicht - sie ist auch nicht nötig: Am 27. Juli 2006 will Intel seinen Core 2 Duo vorstellen, der den Athlon64 X2 deutlich schlägt. AMD überlässt Intel mit den aktuelle Preisen die Oberklasse quasi kampflos. Nur der FX und der Core 2 Extreme stehen sich als Highend-CPUs preislich noch nahe, ab 300,- US-Dollar hat Intel aber noch zwei andere Prozessoren im Angebot.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€

Escom2 29. Jul 2006

Es ging um das Löschen von sachlicher Kritik! Anscheinend nicht, denn ich hatte nur...

xXXXx 27. Jul 2006

bei alternate finden sich die hier angegebenen preise wieder - allerdings 1:1 von dollar...

FranUnFine 27. Jul 2006

AGP? Du bist j aold skool! ;)

AMDler 26. Jul 2006

So sieht's aus. Du nimmst mir die Worte aus dem Mund! :-)

Kakashi 25. Jul 2006

Lol, also die AMDs wurden ja immer ziemlich heiss, muss aber sagen das diese Athlons sehr...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /