Abo
  • Services:

Linux-Distribution Zenwalk 2.8 mit neuer Software

Kompletter GNOME-Desktop in sechs Paketen

Das Slackware-Derivat Zenwalk 2.8 liefert über 160 zusätzliche Pakete gegenüber der Vorgängerversion mit. Dabei enthält Zenwalk nun eine komplette GNOME-Installation in nur sechs Paketen und bietet eine Vorschau auf die kommende Xfce-Version 4.4. Die Ntfsprogs zum Bearbeiten von NTFS-Partitionen sind auch neu hinzugekommen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Zenwalk-Version setzt auf den Linux-Kernel 2.6.17.6 und liefert über 160 zusätzliche Pakete mit. Darunter ist die CD- und DVD-Brennsoftware Graveman, die GnomeBaker ersetzt. Hunspell ist die neue Rechtschreibprüfung, Aspell hingegen muss manuell nachinstalliert werden. Zusätzlich sind Parted und das Frontend GParted zum Partitionieren enthalten, ebenso wie die Ntfsprogs, mit denen sich beispielsweise die Größe von NTFS-Partitionen ändern lässt. Mit Avidemux ist zudem ein DVD- und Videoeditor enthalten.

Stellenmarkt
  1. SKF GmbH, Schweinfurt
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Bereits zuvor vorhandene Pakete aktualisierten die Entwickler, so dass nun Abiword 2.45, Firefox und Thunderbird 1.5.0.4, GIMP 2.2.12 sowie Python 2.4.3 enthalten sind. Zudem widmeten sich die Entwickler dem Aussehen der Distribution und nutzen einen neuen grafischen Bootscreen. Die enthaltene Xfce-Version 4.3.90.2 kommt außerdem mit neuen Icon-Sätzen daher. Die komplette GNOME-Umgebung liefert Zenwalk nun in nur sechs Paketen, KDE lässt sich optional über das Paketmanagementsystem Netpkg nachinstallieren.

Des Weiteren enthält Zenwalk 2.8 ein neues Werkzeug zur Tastaturkonfiguration und unterstützt Udev besser. SMB und FUSE sollen ebenfalls funktionieren. Die neue Version lässt sich unter zenwalk.org herunterladen.

Im Zenwalk-Umfeld sind außerdem zwei neue Projekte entstanden: ZenLive ist eine LiveCD auf Zenwalk-Basis und ZenGamer eine speziell für Spieler gedachte Version. Diese soll alle Genres von Shootern bis hin zu Lernspielen abdecken.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. bei Alternate.de

Kaba 24. Jul 2006

Das alles stimmt schon, aber sieht es z.B. bei Windows wirklich anders aus? Bei Suse...

Hello_World 23. Jul 2006

Schwachsinn, Plastik oder Lipstik sind sehr gute Themes, daneben gibt es auch noch sehr...


Folgen Sie uns
       


Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neues Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /