Abo
  • Services:

DRM-freier MP3-Download bei Yahoo

Personalisierte Version von Jessica Simpson "A Public Affair" für 1,99 US-Dollar

Bei Yahoo ist man stolz wie Bolle, darf man doch eine personalisierte Version des Songs "A Public Affair" von Jessica Simpson als DRM-freie MP3-Datei verkaufen, also ohne Kopierschutzmaßnahmen. Man hofft, der Musikindustrie zeigen zu können, dass DRM für Künstler, Plattenfirmen und Käufer keine Vorteile bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit 1,99 US-Dollar ist die namentlich personalisierte Version von "A Public Affair" doppelt so teuer wie z.B. einzelne Titel bei Apples iTunes. Yahoo hofft bei dieser Promotion-Aktion dennoch auf die Unterstützung der Nutzer, selbst dann, wenn sie keine Lust auf die Musik von Jessica Simpson haben. " Dies ist ein größerer Deal als ihr vielleicht denkt", schreibt Ian Rogers im Yahoo-Music-Blog.

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. Software AG, Darmstadt

Gerechtfertigt wird der höhere Preis durch die Personalisierung, denn der Song ist angepasst auf zahlreiche Vornamen zu haben.

Yahoo gibt sich dabei als Kämpfer gegen ein "Digital Rights Management" (DRM), seit langer Zeit habe Yahoo öffentlich dafür geworben, einfache MP3-Dateien verkaufen zu können. DRM bringe weder für Künstler noch Plattenfirmen oder die Käufer Vorteile. Die einzigen, die von DRM profitieren würden, seien die Technik-Lieferanten, die Käufer damit in eine Lock-In-Situation zwingen könnten.

Allerdings hat man bei Yahoo auch ganz konkrete wirtschaftliche Interessen, denn die Implementierung der DRM-Systeme ist für Anbieter wie Yahoo mit erheblichen Kosten verbunden und wer es darauf anlegt, die Musik dennoch zu kopieren, kann dies mit durchaus legalen Mitteln bewerkstelligen, beispielsweise wenn der Anbieter das Brennen als Audio-CD erlaubt.

Zudem macht Emusic Yahoo & Co. offenbar zunehmend Konkurrenz. Der Anbieter verkauft Musik kleiner und großer Indie-Labels in Form von MP3-Dateien ohne DRM. Wer nur nach aktuellen Chart-Hits sucht, wird über das Angebot von Emusic vielleicht die Nase rümpfen, doch finden sich dort zunehmend auch sehr populäre Künstler wie beispielsweise die White Stripes und Lil Jon, die dank des DRM-freien Verkaufs ganz andere Käufergruppen erreichen können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)
  2. 448,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 495€)
  3. 36,99€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. 41,99€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 67...

Bollmanns Söhne 06. Jun 2007

Und???? Die Moral von der Geschicht! Alkohol ist auch keine Lösung ggg...

dickeRZeh 22. Jul 2006

so ist es

Martin F. 21. Jul 2006

Bei bezahlter Musik würde ich aber nur FLAC (oder auch unkomprimiertes WAV) nehmen.

draco2111 21. Jul 2006

Wollt ihr jetzt den ganzen Text hier schreiben? Lyrics: http://www.asklyrics.com/display...

Metallica 21. Jul 2006

Da kann ich jetzt einen (wirklich nur einen) Song von Jessica Simpson (muss man die...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /