Abo
  • Services:

Microsofts Gewinn schrumpft

Wachstum durch Xbox 360, SQL Server 2005 und Dynamics CRM 3.0

Trotz eines Umsatzanstiegs um 16 Prozent auf 11,80 Milliarden Euro verbuchte Microsoft im vierten Quartal seines Geschäftsjahres 2005/2006 einen deutlichen Gewinnrückgang von 3,7 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf 2,83 Milliarden Euro aktuell.

Artikel veröffentlicht am ,

Der operative Gewinn legte allerdings deutlich - um 30 Prozent - zu, von 2,99 auf 3,88 Milliarden US-Dollar, was zum Teil aber auf geringere Einmalbelastungen zurückzuführen ist.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten/Oberntudorf

Im gesamten Geschäftsjahr 2005/2006 erzielte Microsoft einen Umsatz von 44,28 Milliarden US-Dollar, ein Zuwachs von 11 Prozent. Der operative Gewinn lag mit 16,47 Milliarden US-Dollar 13 Prozent über dem Wert des Vorjahres, der Nettogewinn liegt bei 12,6 Milliarden US-Dollar.

Für Wachstum sorgten vor allem die neueren Produkte des Konzerns, darunter die Xbox 360, der SQL Server 2005, Visual Studio 2005 und Microsoft Dynamics CRM 3.0. Für weiteres Wachstum sollen unter anderem die kommenden Produkte Windows Vista, Office 2007 und Exchange Server 2007 sorgen.

Microsofts Finanzchef Chris Liddell betonte zudem, die Geschäftsbereiche Microsoft Business Solutions sowie Mobile und Embedded-Geräte waren auf das Gesamtjahr gesehen profitabel. Er kündigte zudem ein Aktienrückkaufprogramm an.

Für das erste Quartal 2006/2007 erwartet Microsoft einen Umsatz zwischen 10,6 und 10,8 Milliarden US-Dollar bei einem operativen Gewinn zwischen 4,0 und 4,2 Milliarden US-Dollar. Im Gesamtjahr will Microsoft zwischen 49,7 und 50,7 Milliarden US-Dollar umsetzen und einen ooperativen Gewinn zwischen 18,9 und 19,4 Milliarden US-Dollar erzielen.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-80%) 11,99€
  3. 12,99€

Unwesen 23. Jul 2006

Du kannst doch gar nicht tanzen, sondern bestenfalls in Formation mit anderen Microsoft...

tac 21. Jul 2006

Ich gebe ja ehrlich zu das ich keine Ahnung von Wirtschaft habe, aber: Für das erste...

Black 13 21. Jul 2006

Was für ein Ende ist näher das Microsoft Ende oder das von Windows XP?

Köln Porz... 21. Jul 2006

Klar, aber bis dahin kann man noch 4 Milliarden Leute auf westlichen Lebensstandard...

korrekturspalte 21. Jul 2006

öhm ist das gewollt, das der gewinn erst in dollar, dann in euro berechnet wird? ich...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /