Abo
  • Services:

Opera-Widgets aus dem Baukasten selbst schaffen

RSS-Widgets mit Widgetize in drei Schritten erstellen

Für Opera gibt es seit Version 9.0 die Funktion Widgets - kleine herunterladbare Helferlein, die nicht im Browserfenster, sondern im eigenen Programmfenster ablaufen. Zwar gibt es eine Unmenge von fertigen Widgets, doch nun kann auch der Nicht-Programmierer mit Hilfe der neuen Funktion Widgetize eigene Widgets zusammenklicken.

Artikel veröffentlicht am ,

Um eigene Widgets zu erstellen, musste man sich bislang mit HTML, CSS und Javascript auskennen und teilweise auch mit AJAX und SVG hantieren können.

Golem-Widget aus dem Widgetizer
Golem-Widget aus dem Widgetizer
Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. DATEV eG, Nürnberg

Im Gegensatz dazu erlaubt Widgetize nach Auswahl eines RSS-Feeds oder eines von Opera unterstützten Blogs oder einer x-beliebigen Feed-URL die Auswahl eines von rund einem Dutzend vorgegebenen Designs. Programmierkenntnisse werden nicht benötigt - dafür gibt es natürlich auch nur ein Mindestmaß an Flexibilität.

Nach der Auswahl des Feeds werden das Widget und einige Buttons samt Code erzeugt, die man nun zur Verbreitung seines Widgets beispielsweise im eigenen Blog anbringen kann. Künftig will Opera auch noch andere Widget-Baukästen im Rahmen von Widgetize anbieten.

Für Golem.de haben wir in einem kurzen Test ein Opera-Widget zusammengeklickt, das alle Nachrichten unserer Website als Feed darstellt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Widget 26. Jul 2006

http://www.apcstart.com/site/dwarne/2006/07/799/opera-to-put-widgets-on-mobile-phones


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /