Abo
  • Services:

Kabel Deutschland bald auch ohne Kabel?

Kabelnetzbetreiber plant Aufbau eines WiMax-Netzes

Der größte deutsche Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) will ein eigenes WiMax-Netz aufbauen, um Endkunden per Funk anzubinden, meldet die Financial Times Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

Dem Bericht zufolge will Kabel Deutschland die dafür notwendigen Frequenzen bewerben, die von der Bundesnetzagentur versteigert werden. Unklar ist, welchen Umfang das WiMax-Netz von Kabel Deutschland haben soll, die Frequenzen stehen bundesweit zur Verfügung. Für Kabel Deutschland könnte es aber vor allem interessant sein, die Versorgungslücken im eigenen Netz per WiMax zu überbrücken.

In München sammelt Kabel Deutschland bereits Erfahrungen mit dem Internetzugang per Funk. Dort hat der Kabelnetzbetreiber Ende 2004 begonnen, TV-Verteilerkästen mit WLAN-Access-Points auszustatten, um so im nahen Umkreis Internet per Funk anzubieten. Mit der noch jungen WiMax-Technik lassen sich im Vergleich zu WLAN größere Distanzen von einigen Kilometern überbrücken. Die Reichweite von WLAN ist unter normalen Bedingungen geringer.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

tss 21. Jul 2006

Ich bin durch meinen Vermieter Zwangs-Kunde von Kabel Deutschland. Da es überhaupt keine...

blabla 21. Jul 2006

Quatsch. Wireless Firewire heißt ja auch nicht nur Fire.

MrCheckOff 20. Jul 2006

Oh den Witz hatte schon jemand...sorry ;)

DaMM 20. Jul 2006

Das blöde ISH geht bei mir nämlich nicht und nun bin ich wieder zutiefst magenta angelaufen!


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /