Abo
  • Services:

Panasonic: Kamera-Duo FX50/FX07 mit 7 Megapixeln Auflösung

Unterschiede beim Display, Gewicht und Preis

Panasonic bringt in der Digitalkamera-Reihe Lumix FX zwei neue Modelle mit 7,2 Megapixeln auf den Markt. Die Lumix DMC-FX50 und die FX07 unterscheiden sich lediglich bei der Displaygröße und folglich bei der Größe, dem Gewicht und beim Preis. Die Kameras verfügen über ein bildstablisiertes 3,6fach-Zoom mit einer Brennweite von umgerechnet 28 bis 102 mm bei Anfangsblendenöffnungen von F2,8 bzw. F5,6.

Artikel veröffentlicht am ,

Lumix DMC-FX50
Lumix DMC-FX50
Bei der Lumix FX50 sitzt ein 3-Zoll-Display mit 230.000 Pixeln auf der Rückwand, bei der FX07 misst das Display 2,5 Zoll und erreicht eine Auflösung von 207.000 Pixeln. Per Knopfdruck lässt sich das Display so einstellen, dass es auch von unten noch gut ablesbar ist - das wird durch eine Neuausrichtung der Flüssigkeitskristalle erreicht. So lässt sich auch bei Über-Kopf-Aufnahmen trotz fehlenden Klapp-Displays noch der Bildausschnitt kontrollieren. Einen optischen Sucher gibt es leider nicht.

Inhalt:
  1. Panasonic: Kamera-Duo FX50/FX07 mit 7 Megapixeln Auflösung
  2. Panasonic: Kamera-Duo FX50/FX07 mit 7 Megapixeln Auflösung

Die Kameras sind mit einer Belichtungsautomatik ausgerüstet und bieten Programme für unterschiedliche Aufnahmesituationen an. Die Lichtempfindlichkeit kann zwischen ISO 100, 200, 400, 800 und 1250 eingestellt werden. Die Kamera bietet mehrere Autofokus-Modi an: einen 9-Punkt-Scharfsteller, einen 3- und einen 1-Punkt-Aufofokus.

Der eingebaute Bildprozessor (Venus Engine III) versucht, Motivbewegungen zu erkennen und wählt automatisch eine höhere Empfindlichkeit mit entsprechend kürzerer Belichtungszeit aus - so sollen Verwackler reduziert werden. Unbewegte Motive sollen dagegen mit niedrigem ISO-Wert aufgezeichnet werden.

Die Serienbildfunktion erlaubt es, 6 Fotos in Folge bei einer Geschwindigikeit von wahlweise 3 oder 2 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung zu schießen. Die Belichtungszeiten rangieren zwischen 1/2000 und 8 Sekunden. Die Reichweite des eingebauten Blitzes beziffert Panasonic mit 0,60 m bis 4 m in der Weitwinkelstellung des Objektivs und 0,30 m bis 2 m im Telebereich.

Panasonic: Kamera-Duo FX50/FX07 mit 7 Megapixeln Auflösung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. 449€
  3. 104,85€ + Versand

olli 21. Jul 2006

...hmmm! ich tue mich ja immer schwer damit, so viel Geld als Preis für eine...

olli 21. Jul 2006

es gab ja mal overthetop mit herrn rambo...

Heinrich1982 21. Jul 2006

Nur möchten sie zuerst ihre alte Geräten verkaufen!, oder sie möchten zuerst mit den...

adba 20. Jul 2006

aber trotzdem reichts... ;-)


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /