Abo
  • Services:

Panasonic: Budgetfreundliche Kamera mit Bildstabilisator

Sechs Serienbilder in hoher Auflösung und niedriger Kompressionen können mit einer Geschwindigkeit von wahlweise drei oder zwei Bildern pro Sekunde hintereinander aufgenommen werden. Die Belichtungsmessung erfolgt über eine variable Mehrfeldmessung. Die Blitzreichweite gibt Panasonic im Weitwinkelbereich mit 0,3 bis 4 m und im Telebereich mit 0,3 bis 2,2 m an.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart

Panasonic Lumix FX3
Panasonic Lumix FX3
Neben einer Programmautomatik sowie einer zuschaltbaren, automatischen Gegenlichtkorrektur arbeitet die FX3 mit mehreren Motivprogrammen. Hervorhebenswert ist das "Baby"-Motivprogramm, mit dem nach einmaliger Eingabe des Geburtstages zukünftig beim Fotografieren das aktuelle Alter des Babys mit der Aufnahme gespeichert wird.

Den Weißabgleich kann man anhand einer Automatik oder mit mehreren Festeinstellungen vornehmen und zudem manuell im Wertebereich von ±1500 Kelvin in 150-Kelvin-Stufen justieren. Die Lumix FX3 bietet neben einem TV-Anschluss auch eine USB-Schnittstelle. Ihr Lithium-Ionen-Akku hat nach CIPA-Standardtest eine Reichweite von rund 320 Bildern.

Panasonic Lumix FX3
Panasonic Lumix FX3
Die Videofunktion ermöglicht vertonte Aufnahmen mit 848 x 480 oder 640 x 480 Pixeln bei einer Bildfrequenz von 30 Frames pro Sekunde. Die Kamera speichert nicht nur auf SD-Karten, sondern auch auf die neuen SDHC-Medien mit einer höheren Speicherkapazität als SD-Karten.

Die FX3 misst 94,1 x 51,1 x 24,2 mm bei einem Leergewicht von 125 Gramm.

Als optionales Zubehör wird ein Unterwassergehäuse für bis 40 m Tauchtiefe für 229,- Euro angeboten. Außerdem gibt es Ledertaschen, Zusatzakkus, Trageriemen und ein Netzgerät für die direkte Stromversorgung.

Die Panasonic DMC-FX3 soll ab September 2006 für ca. 299,- Euro in Silber und Schwarz angeboten werden.

 Panasonic: Budgetfreundliche Kamera mit Bildstabilisator
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-73%) 7,99€

schnongsman 02. Aug 2006

hi, irgendwo im menü kann man doch die nummerierungsfunktion ändern, möglicherweise hat...

Linguist 20. Jul 2006

Gerade im Digitalkameramarkt ist es weit verbreitet, die Bezeichnungen kontinentweise zu...

häh? 20. Jul 2006

Was hat der Bildstabilisator mit dem Rauschverhalten zu tun?

Fotoman 20. Jul 2006

Die Megapixel sind eher Nebensache. Wichtig ist ein großer Chip und ein große Objektiv...

Arno Nym 20. Jul 2006

Positiv sehen. Mit einem eingeblendeten Alter kann man wunderbar sein Eheweib ärgern...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /