Abo
  • Services:

Panasonic LX2: Voll auf Breitbild angelegt

Die Kamera bietet verschiedene Verfahren zur Belichtungsmessung: Matrix- bzw. Mehrfeldmessung, mittenbetonte Integral- sowie eine Spotmessung. Die Verschlusszeiten rangieren von 1/2000 bis 60 Sekunden. Die Serienbildfunktion schießt bei voller Auflösung drei Bilder in Folge bei einer Geschwindigkeit von wahlweise zwei oder einem Bild pro Sekunde.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Salzgitter
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Lumix DMC-LX2
Lumix DMC-LX2
Die Kamera bietet neben einer Programmautomatik auch eine Blenden- und Zeitpriorität und einen manuellen Modus. Die Lumix DMC-LX2 bietet einen 9-Feld- und einen 3-Feld-Autofokus. Außerdem gibt es einen 1-Feld-Autofokus. Für den Weißabgleich bietet die Kamera neben einem automatischen Modus mehrere Voreinstellungen für typische Farbtemperaturen und die Möglichkeit, eine eigene Messung durchzuführen. Zudem kann eine Weißabgleich-Feinkorrektur von -1.500 bis +1.500 Kelvin in Stufen von 150 Kelvin vorgenommen werden.

Das eingebaute Blitzlicht reicht von 0,60 m bis 4,90 m im Weitwinkelbereich und 0,30 m bis 2,20 m im Telebereich. Ein Blitzschuh für ein externes Blitzlicht ist nicht vorhanden.

Lumix DMC-LX2
Lumix DMC-LX2
Selbst vertonte Videos können im 16:9-Format gedreht werden - bei 30 Bildern pro Sekunde mit einer Auflösung von 848 x 480 oder klassisch mit 640 x 480 Pixeln. Wer 1.280 x 720 Pixel erreichen will, muss sich allerdings mit 15 Bildern pro Sekunde zufrieden geben.

Das Gerät speichert im JPEG- und RAW-Format ab. Es nutzt dabei nicht nur herkömmlichen SD-Karten, sondern ist auch kompatibel zu SDHC-Karten, die die Speichergrenze der alten SD-Karte sprengen und derzeit mit bis zu 4 GByte erhältlich sind.

Nach CIPA-Vergleichsverfahren erreicht der Lithium-Ionen-Akku eine Laufleistung von 300 Bildern, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Neben einem TV-Ausgang ist auch eine Pictbridge-kompatible USB-Schnittstelle vorhanden.

Das Gerät misst 105,7 x 55,8 x 26,3 mm bei einem Leergewicht von 187 Gramm. Die Panasonic Lumix DMC-LX2 soll ab September 2006 in Silber oder Schwarz für 549,- Euro im Handel erhältlich sein.

 Panasonic LX2: Voll auf Breitbild angelegt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 99,90€ statt 124,90€
  4. 149,90€ statt 179,90€

ru-pe 18. Aug 2006

immer wieder! ich hab die panasonic fz30 und würde sie ungern gegen andere tauschen...

Sparfuchs 20. Jul 2006

Ich habe mit der LX1 seinerzeit einige Testphotos gemacht. Nach dem Haaresträuben und...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /