Abo
  • Services:

Interview: American McGee über Bad Day LA und Alice 2

McGees Zeit bei den Sims
Der Die-Sims- und Spore-Erfinder Will Wright ist McGee zufolge das einzige extreme Beispiel eines Entwicklers, der freie Hand hat: "Ich war bei Maxis, als Die Sims entstanden. Ich war in sechs verschiedenen Meetings, in denen sie das Projekt töten wollten. Weil die anwesenden EA-Vizepräsidenten und Manager sagten: 'Wir verstehen das nicht, es wird sich nicht verkaufen'. Heute ist es das am besten verkaufte Videospiel der Welt, aber damals waren sie bereit, das Projekt zu killen. Wenn es nicht Die Sims gegeben hätte, wäre Will Wright nicht in der Position, etwas zu verlangen. [...] Mittlerweile ist er der größte Anteilseigner des Unternehmens."

Bad Day LA: Hauptcharakter Anthony
Bad Day LA: Hauptcharakter Anthony
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

"EAs Geschäftsmodell hat nur eine Schwäche, sie erfinden nichts Neues", betonte McGee. Eine Chance für innovative Spiele sieht er deshalb weniger bei den großen Publishern, da sie wenig Lust auf Experimente hätten. Die Publisher würden nicht 20 Millionen US-Dollar über 18 Monate bis zur Fertigstellung ausgeben wollen, nur um dann erst im letzten Moment festzustellen, dass es sich nicht verkauft. "Aus diesem Grund bin ich ein großer Fan von Ingame-Werbung und Vertrieb in Episodenform. Dies ermöglicht kleinere Produktionen mit alternativen Finanzierungsmöglichkeiten und es kann viel schneller erkannt werden, ob eine Idee leben oder sterben wird", betont McGee. Bereits in Episodenform verkaufte Spiele sind die Fortsetzung von Half-Life 2, der Shooter Sin Episodes und das Adventure Bone. Weitere wurden bereits angekündigt.

Bad Day LA
Bad Day LA
"Gewaltspiele" von EA
Zu der Dauerdiskussion um Gewalt in Videospielen hatte McGee ebenfalls etwas zu sagen: "Ich finde es sehr scheinheilig, dass wir in den USA diese ständige Diskussion um Gewalt in Videospielen haben, jedoch niemand anspricht, dass es okay für EA ist, Spiel um Spiel herauszubringen, in denen beispielsweise Araber und Deutsche die Ursache allen Übels sind." Zwar bezeichnet er es als albern, will es Firmen wie Pandemic oder EA aber auch nicht vorwerfen, immerhin hätten sie ans Geschäft zu denken und müssten Geld verdienen.

Bad Day LA
Bad Day LA
Im gleichen Maße könnten sie aber auch nichts Innovatives hervorbringen: "Man kann nicht erwarten, dass jeder [...] etwas Radikales produziert. Wenn es so wäre, dann würde es nicht radikal sein." Auch wenn man es McGees Bad Day LA nicht gleich ansehen mag, soll es ein Spiel mit einer Botschaft sein, die wenigstens ein paar Menschen zum Nachdenken bringen soll. McGee erwartet nicht, dass von Publishern wie EA Spiele kommen werden, die gesellschaftskritisch sind oder sich gegen George W. Bush richten.

Spiele gegen Bush
"Es ist nicht so, dass sie nicht darüber nachdenken. [...] in einem Unternehmen wie EA mit seinen Tausenden von Mitarbeitern gibt es natürlich die Chance, dass mehr als die Hälfte der Angestellten, ebenso wie mehr als die Hälfte der Amerikaner, nicht damit übereinstimmen, was Bush mit der Welt anstellt", so der Alice-Entwickler im Interview. "Aber diese Menschen legen nicht los und sagen 'Hey, ich will ein Spiel machen, das mit Bush ins Gericht geht' oder 'Mein Spiel soll zeigen, dass die Bombardierung von Zivilisten diese zu Terroristen macht'. EA wird so etwas niemals zustimmen. Es ist unmöglich, dass sie ihren Aufsichtsrat dazu bringen, solche Inhalte zu finanzieren. Das ist nicht anders als wenn Michael Moore einen Film macht, er hat es schwer, jemanden zu finden, der ihn verbreitet. Es wird schlicht nicht als politisch korrekt angesehen."

 Interview: American McGee über Bad Day LA und Alice 2Interview: American McGee über Bad Day LA und Alice 2 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Marek 23. Jul 2006

Nachdenken hilft manchmal... EA traut sich keine Risiken einzugehen.. es bleibt ihm gar...

Duderino 23. Jul 2006

Schliesse mich an.... schöner Bericht und ein interessanter Typ von dem man hoffentlich...

Bibabuzzelmann 22. Jul 2006

Aber Filmerfahrung in diesem Demonischen Bereich hat sie nicht !? Die Sarah kämpft doch...

~jaja~ 21. Jul 2006

Sonat hätte ich hier so richtig meinen Spass gehabt. :-(

wetterumschwung 20. Jul 2006

Ich fand die physikalisch unmöglichen Level einfach super. Der verrückte Hutmacher oder...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


        •  /