Abo
  • Services:

YouTube könnte mit eingestellten Videos Kasse machen

Vor dem Upload bei YouTube sollte man das Kleingedruckte lesen

Wer Videos bei youtube.com einstellt, muss akzeptieren, dass die Seitenbetreiber mit den Inhalten Geschäfte machen dürfen. Kritiker dokumentieren, welche Folgen das haben könnte.

Artikel veröffentlicht am , nz

Youtube erlaubt Nutzern, selbst erstellte Videos ins Internet zu stellen und sie damit für andere abrufbar zu machen. "Die neuen Geschäftsbedingungen erlauben es ihnen, alles zu verkaufen, was du hochgeladen hast", warnt Eliot Van Buskirk im Wired-Blog.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hennef
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee

Grund ist ein Passus in Abschnitt 5.B der Nutzungsbedingungen, der sich übersetzt wie folgt liest: "[...] durch die Übermittlung von Inhalten an YouTube räumen Sie YouTube eine weltweite, nicht-exklusive, unentgeltliche, unterlizensierbare, übertragbare Lizenz ein, die es YouTube erlaubt, das Material zu nutzen, zu reproduzieren, zu vertreiben, anzubieten und Auszüge zu erstellen in Verbindung mit der youtube-Website und den Firmen von YouTube und deren Nachfolgern [...] in allen Medienformaten und über alle Verbreitungswege."

Für eine unbekannte Band könnte der Bandwurmsatz etwa bedeuten, dass ihr Video oder der zugehörige Song von der Website nach eigenem Gutdünken vermarktet werden könnte - etwa, indem YouTube selbst CDs herstellt oder den Song für eine Werbekampagne zur Verfügung stellt. Sollte YouTube irgendwann aufgekauft werden, könnte das für den Erwerber interessant werden: Auf ihn gehen dann alle Vermarktungsrechte über.

Auch wegen Urheberrechtsverletzungen seiner User steht YouTube wieder einmal in der Kritik. In der vergangenen Woche reichte der Journalist Robert Tur Klage gegen das Portal ein, weil sich unter den Inhalten auch ein Video findet, das die Misshandlung eines Schwarzen während der Rassenkrawalle in Los Angeles 1992 zeigt. Tur fordert für jede Urheberrechtsverletzung eine Summe von 150.000 Dollar und will, dass YouTube dafür sorgt, dass solche Vorfälle in Zukunft nicht mehr vorkommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (PCGH-Note 1,6 - Bestnote!)
  2. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  3. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)

Bibabuzzelmann 20. Jul 2006

Jo...do is jo es Paris, mein Schatz lol Kann sein, ich erinnere mich nur noch an den...

Bibabuzzelmann 20. Jul 2006

Dann halt ne Dornenhecke ^^

Doomchild 20. Jul 2006

Das ist bei Myspace mit hochgeladener (eigener) Musik genauso. Ich mach mir da auch...

Slex 19. Jul 2006

Ich stell später rein wie die Juden die Libanesen abgeschlachtet haben..Copyright israel...

wizkid 19. Jul 2006

das ist mir ne spur zu schwarz-weiss, entschuldige diesen ausdruck. aber wir kennen die...


Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /