Abo
  • Services:

Deutschland: Mehr verkaufte Handys als Einwohner

Mehr als 80 Millionen Handys bis 2006 erwartet

Für Ende 2006 prognostiziert eine Studie, dass es in Deutschland mehr Handys als Einwohner geben wird. Dann soll die Marke von 80 Millionen verkauften Mobiltelefonen deutlich überschritten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Bereich Marketing und Anzeige der Axel Springer AG hat den Marktbericht "Telekommunikation 2006" veröffentlicht. Demnach wird erwartet, dass bis Ende 2006 mehr als 80 Millionen Mobiltelefone in der Bundesrepublik in Umlauf sein werden. Derzeit leben 82,4 Millionen Menschen in Deutschland.

Die überwiegende Mehrzahl der Mobilfunkkunden setzt weiterhin auf GSM-Netze. Bis Jahresfrist soll es lediglich 9 Millionen UMTS-Nutzer geben.



Anzeige
Hardware-Angebote

testuser 20. Jul 2006

Es ist halt einfach _handy_ zu benutzen ;)

ich bin es 19. Jul 2006

Tochter: 2 PPC-Verträge Ehefrau: 2 PPC-Verträge ich: 2 PPC-Verträge + 2 Verträge via...

Bibabuzzelmann 19. Jul 2006

Naja, ich kenne auch Leute, die mehrere haben....für alle Bereiche(Arbeit/Freizeit...

seth 19. Jul 2006

Naja, wenn jeder ein paar trägt, dann sind es zwangläufig doppelt so viele. Allerdings...

pOooooo 19. Jul 2006

touchééééééé


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


      •  /