Deutschland: Mehr verkaufte Handys als Einwohner

Mehr als 80 Millionen Handys bis 2006 erwartet

Für Ende 2006 prognostiziert eine Studie, dass es in Deutschland mehr Handys als Einwohner geben wird. Dann soll die Marke von 80 Millionen verkauften Mobiltelefonen deutlich überschritten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Bereich Marketing und Anzeige der Axel Springer AG hat den Marktbericht "Telekommunikation 2006" veröffentlicht. Demnach wird erwartet, dass bis Ende 2006 mehr als 80 Millionen Mobiltelefone in der Bundesrepublik in Umlauf sein werden. Derzeit leben 82,4 Millionen Menschen in Deutschland.

Die überwiegende Mehrzahl der Mobilfunkkunden setzt weiterhin auf GSM-Netze. Bis Jahresfrist soll es lediglich 9 Millionen UMTS-Nutzer geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


testuser 20. Jul 2006

Es ist halt einfach _handy_ zu benutzen ;)

ich bin es 19. Jul 2006

Tochter: 2 PPC-Verträge Ehefrau: 2 PPC-Verträge ich: 2 PPC-Verträge + 2 Verträge via...

Bibabuzzelmann 19. Jul 2006

Naja, ich kenne auch Leute, die mehrere haben....für alle Bereiche(Arbeit/Freizeit...

seth 19. Jul 2006

Naja, wenn jeder ein paar trägt, dann sind es zwangläufig doppelt so viele. Allerdings...

pOooooo 19. Jul 2006

touchééééééé



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /