Reparaturfall oder Reparaturfalle

Vermeintlich defekte Handy verursachen hohe Kosten

Eine Statistik von WDS Global aus Großbritannien besagt, dass eines von sieben Handys innerhalb eines Jahres zur Reparatur gebracht wird. Doch noch schlimmer: 63 Prozent der vermeintlich defekten Geräte erweisen sich als gar nicht kaputt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Handy-Reparaturen
Handy-Reparaturen
Damit liegt die Retourquote bei Handys 13 Prozent über der Reparaturannahmezahl für andere elektronische Geräte, so die Forscher in der Untersuchung weiter. Für Verwaltung, Reparatur und Versand verursacht dies insgesamt Kosten von etwa 35 britischen Pfund pro Gerät. Für die Mobilfunkindustrie in Großbritannien häufen sich Kosten in Höhe von gut 54.000 Pfund an, weltweit entsteht ein Schaden von 4,5 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Softwareentwickler für C++ / Python (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

Drei Hauptprobleme haben die Marktforscher ausgemacht: echte Hardware-Fehler (24,04 Prozent), Ärger mit den Funktionen (24,23 Prozent) und Probleme mit der Konfiguration des Handys, beispielsweise beim Einrichten der E-Mail (31,31 Prozent).

So mühen sich Nutzer laut einer niederländischen Untersuchung maximal 20 Minuten ab, um eine Funktion zum Laufen zu bekommen. Funktioniert es dann immer noch nicht, erklären sie das Mobiltelefon für defekt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nick müller 21. Jul 2006

Die wiederum findet sich haeufig auf Herstellerseite. Und dort vor allem in den...

iiiiiiiiiiiiiii... 20. Jul 2006

kenn ich mein handy hatte nen problem es schaltete sich beim telefonieren ab (bei jedem...

Kennich 19. Jul 2006

manche sind einfach nur zu dumm zum Einschalten :-) Wahrscheinlich sogar etliche golem.de...

me_ 19. Jul 2006

wie das Prüfen der Geräte und eine eventuelle Reparatur teurer ist als dem Kunden einen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /