Abo
  • Services:

Motorola RAZR und LG Chocolate: Gibt es schönere Handys?

Edel-Telefone von Motorola und LG millionenfach verkauft

Wer im Handygeschäft erfolgreich sein will, muss außergewöhnliches Design bieten. Zumindest Motorola und LG haben diese Erfahrung gemacht. Die technische Ausstattung dagegen ist nebensächlich. Gelingt es einem Mobiltelefonhersteller, den Geschmack des Publikums zu treffen, so sind ihm wachsende Umsätze sicher, wie das Motorola RAZR und das LG Chocolate belegen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Motorola RAZR
Motorola RAZR
Das Motorola RAZR, das 2004 auf den Markt kam, hat die Handywelt aufgemischt. Seine Macher setzten ganz auf Schönheit und auf flaches Design. Mit 13,9 mm galt das RAZR damals als das schlankeste Modell der Welt. Und seitdem ist die Dicke eines Handys ein Marketing-Argument.

Stellenmarkt
  1. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt or Otterfing (near Munich)
  2. Landeshauptstadt München, München

Seit der RAZR-Einführung im vierten Quartal 2004 gingen die Verkaufszahlen der Motorola-Handys weltweit im Vergleich zum vierten Quartal 2003 um 42 Prozent nach oben. Im zweiten Quartal 2005 soll das Motorola RAZR V3 bereits 5 Millionen Mal auf dem Globus verkauft worden sein. Inzwischen haben die Amerikaner 50 Millionen Stück international abgesetzt, das gilt als Rekord in der Branche.

LG Chocolate
LG Chocolate
Da stellt sich die Frage: Was kommt als Nächstes? LG versucht, mit dem Modell Chocolate eine Antwort darauf zu geben. Statt einer normalen Handyklaviatur setzten die Ingenieure auf ein Touchpad im Handy und revolutionierten damit die Navigation. Samsung zog nach, auch bei MP3-Playern findet die Steuerung durch Berührung immer mehr Anklang. Das jüngste Beispiel kommt von Philips.

Dass das Modell Chocolate ähnlich erfolgreich werden könnte wie das RAZR, deuten erste Verkaufszahlen an. Das schwarze Mobiltelefon, das am 1. Juni 2006 eingeführt wurde, soll sich laut LG binnen eines Monats international bereits eine Million Mal verkauft haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 1.099€
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

:) 31. Aug 2008

meine freundin hat auch ein LG chocolate ! will auch eins haben aber kanns mir irgendwie...

SkullheadK 05. Feb 2008

Das RAZR ist viel schöner als manche Nokia Handys und hat auch einen Namen den man sich...

Livia 04. Jan 2007

meinst jetzt LG KG800? es ist nicht aus plastik, und es fuehlt sich ganz gut in der hand...

Livia 19. Dez 2006

Also, besser erstmal testen. Jeder hat recht auf die eigene meinug, das hier ist...

trallidalli 25. Jul 2006

btw...es heißt GUI und nicht UI. Allerdings kann ich deine beanstandung nicht so ganz...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    •  /