Abo
  • Services:
Anzeige

CinemaNow: Film-Downloads für herkömmliche DVD-Player

Preise für die Download-DVDs starten bei knapp 9 US-Dollar, was umgerechnet 7 Euro zzgl. Steuer beträgt. Dazu kommen die Kosten, die der Kunde für den Ausdruck der "mitgelieferten" DVD-Hülle und den Rohling selbst hat. Berücksichtigt werden muss dabei jedoch, dass in den USA die Preise für Spielfilm-DVDs mitunter über denen in Deutschland liegen.

CinemaNow-CEO Curt Marvis sieht seinen Film-Download-Dienst durch das neue Angebot deutlich verbessert und bezeichnet den Start der Beta-Phase als historischen Moment, da man nun eine treibende Kraft im Bereich der digitalen Videodistribution sei. CinemaNow wurde 1999 gegründet, zu den Investoren zählen u.a. Microsoft, Lionsgate, Cisco Systems und Blockbuster.

Anzeige

Auf Nachfrage von Golem.de hieß es seitens des deutschen Anbieters in2movies, dass die Möglichkeit, Filme auf DVD zu brennen und auf handelsüblichen DVD-Playern abspielen zu können, äußerst wichtig sei. Noch hat in2movies Derartiges allerdings nicht für seinen eigenen Dienst angekündigt. In2movies-Geschäftsführerin Dr. Kathrin Brunner dazu: "Beim Brennen der Filme auf DVD ist zu bedenken, dass die Filme jeweils in das DVD-Format umgewandelt werden müssen, was Qualitätseinbußen mit sich bringt. Wenn sich jedoch ein Industriestandard etabliert, der diese Qualitätsaspekte berücksichtigt, ist in2movies sehr aufgeschlossen, diese Möglichkeit ebenfalls anzubieten."

Allerdings sind die von in2movies selbst zum Download angebotenen Filme von ihrer versprochenen DVD-Bildqualität zum Start des Dienstes im April 2006 noch weit entfernt gewesen. "Sollte die Einhaltung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards gewährleistet sein, könnte dies auch für uns sehr interessant sein", hieß es weiter seitens in2movies. Im Moment setzt das Unternehmen eher daran, seine Inhalte direkt vom PC zum Fernseher zu bekommen - etwa per Viiv-PC und WLAN-Brücke.

 CinemaNow: Film-Downloads für herkömmliche DVD-Player

eye home zur Startseite
M.Kessel 21. Jul 2006

Du hast Recht. Solange immer noch ein Kopierschutz drauf ist, ist ein so "hoher" Preis...

blacky 20. Jul 2006

Das andere wiederum ist. Wenn du Sprachen entfernst die du nicht brauchst...

blacky 20. Jul 2006

Das mag stimmen.. aber wenns um Downloads geht muss man nunmal min. Europaweit agieren...

blacky 20. Jul 2006

Du musst das Positiv sehen... wenns bei denen ist, wills bei uns bestimmt auch schon...

NN 19. Jul 2006

denke auch normales CSS


Jan Schejbal / 19. Jul 2006

Gute Idee - deswegen wird's nix



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SWMH Service GmbH, München, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  2. 79,00€
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  2. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  3. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  4. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  5. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  6. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  7. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  8. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  9. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  10. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: Endlich das Hauptproblem erkannt

    stan__lemur | 00:17

  2. Re: Gibt es da auch eine ethische Bewertung oder...

    freebyte | 00:15

  3. Re: Wird irgendwo ein Blitzer aufgestellt...

    stan__lemur | 00:06

  4. Re: Illegal

    lear | 00:06

  5. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    Yash | 20.02. 23:57


  1. 23:10

  2. 17:41

  3. 17:09

  4. 16:32

  5. 15:52

  6. 15:14

  7. 14:13

  8. 13:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel