Abo
  • Services:
Anzeige

Marktstart für Intels Dual-Core-Itanium "Montecito"

Vier Threads pro Sockel und bis zu 24 MByte L3-Cache

Intel hat den schon seit über einem Jahr erwarteten neuen Itanium-Kern mit Codenamen "Montecito" nun in vier neuen Prozessoren verbaut, die ab sofort lieferbar sein sollen. Die neuen CPUs sollen mehr Leistung bei weniger Stromverbrauch bieten, lassen jedoch einige der früher geplanten Features vermissen.

So erreicht der Itanium 2 mit Montecito-Kern nicht die ursprünglich geplanten 2 GHz, sondern kommt mit dem schnellsten Modell nur auf 1,6 GHz. Auch der FSB-Takt bleibt bei effektiv 400 oder 533 MHz, hier waren 667 MHz wie für das Vorgängermodell "Madison" geplant. Die Gründe für diese Einschränkungen nennt Intel nicht, hebt aber hervor, dass die neuen Prozessoren im Vergleich zum Madison 20 Prozent weniger Energie benötigen sollen und dabei doppelt so viel Rechenleistung erbringen.

Anzeige

Itanium 2 (Montecito)
Itanium 2 (Montecito)
Die Montecito-CPUs sind, auch durch den FSB-Takt, sockelkompatibel mit ihren Vorgängern und eignen sich damit auch zur Aufrüstung älterer Maschinen. Diesen Weg will unter anderem das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) für seinen neuen Supercomputer nahe München gehen: Das System wurde zuerst mit Madisons aufgebaut und nach und nach auf den Montecito umgestellt, wobei sich die Rechenleistung Stück für Stück erhöht.

Vorder- und Rückseite
Vorder- und Rückseite
Die neuen Itanium 2 folgen Intels vierstelligem Nummernschema und kommen als 9000er-Serie auf den Markt, alle Prozessoren werden in 90 Nanometern Strukturbreite gefertigt. Das größte Modell "Itanium 2 9050" besteht durch den 24 MByte großen L3-Cache, den sich die beiden Kerne teilen, ganze 1,7 Milliarden Transistoren. Die beiden Kerne sind dabei zusammen mit den Caches auf einem Die untergebracht und nicht wie beim aktuellen Pentium D mit "Presler"-Kern auf zwei Chips verteilt. Eine Ausnahme stellt das Modell 9010 dar, es verfügt nur über einen Kern. Die folgenden Preise beziehen sich auf 1000er-Stückzahlen für Rechnerhersteller und Wiederverkäufer.

Prozessor Takt FSB-Takt (MHz) L3-Cache Preis (US-Dollar)
Itanium 2 9050 1,6 GHz 533/400 24 MByte 3692,-
Itanium 2 9040 1,6 GHz 533/400 18 MByte 1980,-
Itanium 2 9030 1,6 GHz 533/400 8 MByte 1552,-
Itanium 2 9030 1,42 GHz 533/400 12 MByte 910,-
Itanium 2 9015 1,4 GHz 400 12 MByte 749,-
Itanium 2 9010 1,6 GHz 533/400 6 MByte 696,-

Montecito-Die, blau der L3-Cache
Montecito-Die, blau der L3-Cache
Von den aussterbenden Pentiums haben die neuen Dual-Core-Itaniums aber das HyperThreading geerbt: Jeder der beiden Kerne kann gleichzeitig zwei Threads bearbeiten, so dass sich der Inhalt eines Itanium-2-Sockels nach außen wie vier Prozessoren darstellen kann. Zusätzlich hat Intel nun auch die Virtualisierungstechnik "VT" integriert, mit der sich ein physikalischer Rechner mit entsprechender Software in mehrere Partitionen aufteilen lässt, die auch bei schweren Abstürzen voneinander abgeschottet bleiben.

Zur Rechenleistung des neuen Itanium 2 hat Intel bereits eigene Benchmarks vorgelegt, welche den Prozessor bei den Tests der SPEC-Suite gegenüber dem UltraSPARC IV von Sun und IBMs Power5 deutlich überlegen aussehen lassen. Server mit den Montecito-CPUs haben bereits Hersteller wie Bull, HP und SGI angekündigt.


eye home zur Startseite
slasher 19. Jul 2006

http://de.wikipedia.org/wiki/RISC kurz, aber interessant.

A_C 19. Jul 2006

schlimmer! viel schlimmer! kindergarten hoch 10!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  2. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  3. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. Verve Consulting GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 15,99€
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: #CDU 22% | #SPD 19% | #AfD 16% | #FDP...

    teenriot* | 04:01

  2. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    User_x | 03:00

  3. Valkyria Chronicles...

    IT-Kommentator | 02:50

  4. einen "deutschen" Macron ....

    pk_erchner | 02:21

  5. Verschenke meinen Oneplus 5T Invite mit 20¤ Rabatt

    TechnikMax | 02:06


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel