Abo
  • Services:

Dateisystem Reiser4.1 bald mit Verschlüsselung

Neue Version soll in den Linux-Kernel gelangen

Das Journaling-Dateisystem Reiser4 ist noch immer eines der Sorgenkinder der Linux-Entwickler, kümmern sich doch zu wenig Freiwillige um die Integration in den Kernel. Hans Reiser kündigte derweil eine neue Version des Dateisystems an, die Komprimierung und Verschlüsselung unterstützen wird und dann auch in den Kernel gelangen soll.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Nachdem auf der Linux-Kernel-Mailingliste eine neue, nicht technische Diskussion über die Integration des Dateisystems Reiser4 in den Kernel aufgeflammt war, äußerte sich auch Hans Reiser. Der Chefentwickler des Reiser-Dateisystems veröffentlichte eine Liste von Aufgaben, die zu erledigen seien. Dabei kündigte er nicht nur an, alle Fehler korrigieren, sondern auch Komprimierungs- und Verschlüsselungsfunktionen in Reiser4 integrieren zu wollen. Diese sollen dann in einer neuen Version, Reiser4.1, veröffentlicht werden.

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Durch die Änderungen am Lese- und Schreib-Code wird jedoch auch die Stabilität des Codes abnehmen. Andererseits soll aber auch die CPU-Last nach unten gedrückt werden. Die neuen Funktionen möchte Reiser zuerst in einer Betaversion veröffentlichen, bevor eine stabile Version folgt. Durch die versprochenen Fehlerkorrekturen und die Überprüfung des Quelltextes könnte das Dateisystem dann auch in den offiziellen Kernel gelangen.

Derzeit ist Reiser4 nur als Patch für den 2.6er-Kernel erhältlich und in Andrew Mortons Kernel-Zweig integriert. Eine Aufnahme in den offiziellen Kernel scheiterte bisher, unter anderem, da Hans Reiser sich in der Vergangenheit weigerte, von den Kernel-Entwicklern geforderte Änderungen an seinem Quellcode durchzuführen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 49,95€
  3. 19,99€
  4. 2,99€

nik 16. Aug 2006

weiß jemand ob man den receiver topfield tf3100fei so umbauen kann, dass man...

mrk 20. Jul 2006

sains grüässt wenns hier schon um reiserFS geht.... ich hab da ein problem mit reiserFS 3...

cos3 19. Jul 2006

interessant.. aber als "perfekt" würde ich es donnoch nicht bezeichnen, wenn man bis zu...

Hello_World 19. Jul 2006

Naja, das problematische bei ROT-n ist ja, dass im Prinzip jeder Schlüssel irgendwie...

pppppppppppp 19. Jul 2006

... so viel blabla über Verschlüsselung, da muss was über Komprimierung her. Die Idee...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /