Yahoo: Weniger Gewinn bei höherem Umsatz

Zwei Drittel des Umsatzes kommen aus den USA

Trotz steigender Werbeeinnahmen vermeldet Yahoo für das zweite Quartal einen deutlichen Gewinneinbruch. Bei einem Umsatz von 1,58 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 26 Prozent, erzielte Yahoo einen operativen Gewinn von 230 Millionen US-Dollar, 12 Prozent weniger als im Vorjahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn lag mit 164 Millionen US-Dollar weit unter dem Wert des Vorjahres, als Yahoo durch den Verkauf einiger Investments einen Gewinn von 755 Millionen US-Dollar für sich verbuchen konnte.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    BSS IT GmbH, Nürnberg
  2. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
Detailsuche

Den größten Umsatz macht Yahoo weiterhin mit Werbung, 1,39 von 1,58 Milliarden US-Dollar Umsatz kommen aus diesem Bereich, ein Zuwachs von 27 Prozent. Kostenpflichtige Dienste spülten Gebühren von rund 190 Millionen US-Dollar in Yahoos Kassen, 19 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Dabei legte Yahoo besonders im internationalen Geschäft zu, allerdings macht der US-Umsatz mit 1,07 Milliarden US-Dollar weiterhin rund zwei Drittel aus. Im internationalen Bereich legte Yahoo um 32 Prozent auf 506 Millionen US-Dollar zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein neues MacBook Pro 16 Zoll, dass ein Display mit 3456 x 2234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /