Abo
  • Services:

Yahoo: Weniger Gewinn bei höherem Umsatz

Zwei Drittel des Umsatzes kommen aus den USA

Trotz steigender Werbeeinnahmen vermeldet Yahoo für das zweite Quartal einen deutlichen Gewinneinbruch. Bei einem Umsatz von 1,58 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 26 Prozent, erzielte Yahoo einen operativen Gewinn von 230 Millionen US-Dollar, 12 Prozent weniger als im Vorjahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn lag mit 164 Millionen US-Dollar weit unter dem Wert des Vorjahres, als Yahoo durch den Verkauf einiger Investments einen Gewinn von 755 Millionen US-Dollar für sich verbuchen konnte.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Den größten Umsatz macht Yahoo weiterhin mit Werbung, 1,39 von 1,58 Milliarden US-Dollar Umsatz kommen aus diesem Bereich, ein Zuwachs von 27 Prozent. Kostenpflichtige Dienste spülten Gebühren von rund 190 Millionen US-Dollar in Yahoos Kassen, 19 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Dabei legte Yahoo besonders im internationalen Geschäft zu, allerdings macht der US-Umsatz mit 1,07 Milliarden US-Dollar weiterhin rund zwei Drittel aus. Im internationalen Bereich legte Yahoo um 32 Prozent auf 506 Millionen US-Dollar zu.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  3. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  4. 39,99€ (Release am 23.01.)

Soso 19. Jul 2006

Ist mir klar, dass der Gewinn steigt bei diesen "Abzockermethoden" bei der Abrechnung von...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /