• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft übernimmt Winternals Software

Sysinternals-Tools gehen an Microsoft

Microsoft hat das US-Unternehmen Winternals Software übernommen, das eine Systemwiederherstellungs- und Datensicherungssoftware für Unternehmen anbietet. Außerdem bietet das Unternehmen auf der bekannten Website Sysinternals zahlreiche kostenlose Werkzeuge und Hilfestellungen an.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft will die Werkzeuge auch weiterhin anbieten und so den Kunden die Möglichkeit geben, Windows-Betriebssysteme zu analysieren und - so zumindest die Microsoft-Lesart - die Total-Cost-of-Ownership der Systeme gering zu halten.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Winternals wurde 1996 von Mark Russinovich und Bryce Cogswell gegründet. Russinovich wird Microsofts Platforms & Services Division unterstützen, während Cogswell in das Windows Component Platform Team als Softwarearchitekt eintreten wird.

Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht mitgeteilt. Wie Microsoft Winternals-Produkte und Technologien in ein Leistungsportfolio einbinden will, prüft der Konzern noch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Stefannnnnn 09. Nov 2006

Nun haben wir den salat. Systeminternals.com (die jetzt auf ms.com weiterleitet) hat...

slider 19. Jul 2006

;) "[...] HTTP Error 403.2 - Forbidden: Read access is denied. Internet Information...

Geist 19. Jul 2006

Die nuten Betriebssysteme?! LOL

Deamon_ 19. Jul 2006

Russinovic hat schon einige Sicherheitslücken und Rootkit Funktionen im WinOS entlarvt...

pal05 19. Jul 2006

Bevor nur ein MS Mitarbeiter da Hand anlegt, das ganze vielleicht noch auf .NET portiert...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    •  /