Abo
  • Services:

Spieletest: Loco Roco - Wabbelkugeln auf der PSP

Ungewöhnliches Spielkonzept für Sonys Handheld

Im Gegensatz zu stationären Konsolen scheinen die Entwickler von Handheld-Spielen deutlich mehr kreativen Freiraum zu genießen - vor allem auf dem Nintendo DS wurden in den letzten Monaten zahlreiche ungewöhnliche Titel veröffentlicht, aber auch auf der PSP häufen sich die Programme jenseits des Mainstreams. Jüngstes Beispiel: Loco Roco - ein Spiel, bei dem man wabblige Kugeln durch eine in LSD-Farben getränkte Welt kullert.

Artikel veröffentlicht am ,

Loco Roco (PSP)
Loco Roco (PSP)
Auf den ersten Blick wirkt Loco Roco eher wie ein schlechter Scherz als wie ein gutes Spiel: Landschaften mit wenig Details, dafür aber in grellen Farben, und dicke Kugeln, die seltsame Musik machen, als Helden des Spiels - gewöhnlich ist das alles nicht. Spaß macht es trotzdem - und zwar mehr, als man zunächst für möglich gehalten hätte.

Stellenmarkt
  1. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Loco Roco
Loco Roco
Das Spielprinzip ist dabei denkbar simpel: Eine verformbare Kugel muss durch diverse Welten gekugelt werden, wobei man allerdings nicht den Ball selbst, sondern die Szenerie drumherum steuert - durch Betätigen der Schultertasten wird die Landschaft geneigt und lässt den Loco Roco so in die jeweilige Richtung kullern. Auf dem Weg zum Level-Ausgang wird der Kugelheld durch das Mampfen diverser Früchte immer größer; gleichzeitig muss aber auch darauf geachtet werden, Fallen und Kontrahenten wie Splittern oder Klecksen aus dem Weg zu rollen.

Die Größe der Kugel gestaltet sich an manchen Level-Stellen als Problem - man passt schlicht und ergreifend nicht durch bestimmte Öffnungen. Per Knopfdruck wird daher aus der großen Kugel eine Sammlung von kleinen Kügelchen, die dann auch durch enge Schächte rollen oder durch Zahnräder rattern können. Danach müssen dann alle Einzelteile wieder aufgesammelt werden - damit sich dann dank des größeren Gewichtes etwa brüchige Bodenplatten zerstören lassen oder auch Katapulte ausgenutzt werden können, um zum Ausgang zu gelangen.

Loco Roco
Loco Roco
Die jeweiligen Level sind zwar allesamt recht kurz, allerdings sorgen versteckte Extras dafür, dass man doch einige Zeit damit verbringt, alle Boni einzusammeln. Diverse Rätsel sowie Mini-Spiele verlängern zusätzlich die Spielzeit.

Loco Roco ist bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 45,- Euro. Das Spiel ist exklusiv für die PSP verfügbar. Auf YourPSP.de gibt es seit einigen Wochen auch eine auf Memory-Stick herunterladbare Loco-Roco-Demo.

Fazit:
Loco Roco begeistert auf zweierlei Art und Weise - einerseits dank ungewöhnlicher, aber in sich stimmiger und unterhaltsamer Präsentation sowie damit verbundenener toller Atmosphäre, andererseits durch ein ebenso simples wie schnell süchtig machendes Gameplay. Sicher, dank des eher geringen Umfanges und des niedrigen Schwierigkeitsgrades ist der Titel recht schnell durchgespielt; dafür wird man - ein Herz für Grafik und Sound jenseits des Üblichen vorausgesetzt - in den knapp zehn Stunden aber auch bestens unterhalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 91,94€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€

fas 28. Aug 2007

lol

Trunx 20. Jul 2006

gba mag Hardware von Gestern sein, trotzdem hat er noch immer die besten Handheld-Games...

FranUnFine 20. Jul 2006

Äh, ist Loco Roco nicht sowieso von Sony selbst? Der GTA-Franchise ist kein und war...

Kurdwubel 19. Jul 2006

Erinnert sich noch jemand an das Amiga-Spiel Globdule? (http://images.google.de/images?q...

mnemo 19. Jul 2006

Erinnert vom Prinzip her an Archer Maclean's Mercury, das ebenfalls für die PSP...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /