Plant AMD massive Preissenkungen? (Update)

Bericht: CPU-Preise ab 24. Juli 2006 bis zu 56 Prozent niedriger

Unbestätigten Angaben zufolge plant AMD mit dem Erscheinungstag von Intels Prozessor "Core 2 Duo" beachtliche Preissenkungen. Vom Spitzenmodell FX-62 bis zu den Einsteiger-CPUs soll der Athlon64 X2 bis zu 56 Prozent billiger werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies berichtet die chinesische Webseite HKEPC. Dort tauchte erstmals eine neue, jedoch lückenhafte Preisliste auf, die sich derzeit im Web rasant verbreitet. Demnach plant AMD noch weitaus massivere Preissenkungen, als bisher von anderen Quellen vermutet wurde. Selbst der bisher mit 1.031,- US-Dollar gegenüber der jeweils schnellsten "Pentium Extreme Edition" für 999,- Dollar sehr teure Spieleprozessor "Athlon64 FX-62" soll nun auf 799,- Dollar fallen.

Stellenmarkt
  1. Specialist (m/w/d) Performance Management Web Analytics
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Noch ärger trifft es den zweitschnellsten AMD-Prozessor für Desktops. Der Athlon64 X2 5000+ soll statt aktuell 649,- US-Dollar ab der kommenden Woche für 282,- Dollar zu haben sein. Das entspräche einem Abschlag von über 56 Prozent. Zu beachten ist bei diesen Zahlenspielen, dass sich Golem.de dabei auf die offizielle Preisliste von AMD bezieht, die für 1.000er-Stückzahlen für PC-Hersteller und Wiederverkäufer gedacht ist. Im Einzelhandel können die Preise der Prozessoren durchaus auch über diesen Werten liegen, sie sind daher nur als grober Richtwert zu verstehen.

So wäre nach den HKEPC-Preisen das Modell 5000+ auch eine riesige Lücke zwischen dem schnellsten X2 und dem raren und teuren FX-62 - dies deckt sich jedoch mit den ersten Tests von Intels Core 2 Duo, bei denen die AMD-Prozessoren in der Rechenleistung keine Chance gegen die neuen Intel-Modelle haben. Offenbar bleibt AMD nur, Intel im Preis zu unterbieten.

AMD wollte auf Anfrage von Golem.de nicht Stellung zu den nun kolportierten Preisen nehmen und auch weder bestätigen noch dementieren, dass am kommenden Montag Preissenkungen erfolgen werden.

Nachtrag vom 19. Juli 2006, 9:16 Uhr:
Kurz nach Erscheinen dieser Meldung teilte AMD mit, "dass wir demnächst die Preise drastisch senken werden, um auch weiterhin das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bei Desktop-Prozessoren zu bieten." Das Unternehmen wollte aber noch nicht auf die hier genannten Preise eingehen oder sich auf einen Termin festlegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


preisgucker 20. Jul 2006

Zurzeit gibts den x2 3800 für 159€, is doch ein Schnack

fu 20. Jul 2006

Hitzeentwicklung der punkt geht an amd Energieverbrauch der punkt geht an amd...

Relus 19. Jul 2006

Richtig. Und die investieren sogar noch mehr in Dresden !

POW 19. Jul 2006

Selbst Tags über wenn die sonne noch scheint kommen die Trolle aus den Hölen gekrochen...

amd_fan 19. Jul 2006

Ich mag zu Beispiel die Idee vom AHT Die Idee wurde aber letztens von AMD dementiert und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cupra Urban Rebel
VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
Artikel
  1. Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
    Zuschauerzahlen
    Netflix gaukelt Offenheit vor

    Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

  2. Barrierefreie Smartphone-Software: Notruf-App Nora ab sofort verfügbar
    Barrierefreie Smartphone-Software
    Notruf-App Nora ab sofort verfügbar

    Es mag befremdlich wirken, mit dem Notruf per App zu chatten. Doch genau das kann vielleicht Leben retten.

  3. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /