• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft und Nortel bilden strategische Allianz

Gemeinsame Lösungen im Bereich "Unified Communications"

Microsoft und der Netzwerkausrüster Nortel haben eine strategische Allianz geschlossen, um eine "gemeinsame Vision einer vereinheitlichen Kommunikation" umzusetzen. Nortels Netzwerktechnik soll mit Software von Microsoft verzahnt werden, um Kommunikation auf unterschiedlichen Wegen zu vereinen.

Artikel veröffentlicht am ,

E-Mail, Instant Messaging, Telefonie und Videokonferenzen sollen eng verzahnt werden und heutige Telefonanlagen so weiterentwickelt werden. Dabei setzen die Unternehmen auf einen softwarezentrierten Ansatz, bei dem Microsofts Kommunikationssoftware im Fokus steht. So soll es möglich sein, neue Techniken schneller umzusetzen.

Dazu haben Nortel und Microsoft einen über mindestens vier Jahre laufenden Vertrag geschlossen. Nortel wird zu Microsofts strategischem Partner für fortschrittliche "Unified-Communication-Lösungen" und -Systeme. Zudem ist eine gemeinsame Produktentwicklung geplant und Rechte an bestehenden Entwicklungen können beide in Lizenz nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...

uschiglas 19. Jul 2006

warum schreibste das nich ins topic, dann muss ich nicht auf den link klicken? :D

omega 18. Jul 2006

na das ist ja mal ne meldung ... das ende von nortel naht ......


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /