Abo
  • Services:

Orkla Media Deutschland übernimmt NetDoktor

Medizin-Portal wird Schwester von Golem.de und der Netzeitung

Orkla Media Deutschland, Mutterkonzern von Golem.de, kauft NetDoktor. Das Medizinportal zählt zu den renommiertesten seiner Art in Deutschland und erreicht laut Nielsen Netratings monatlich ca. 1,5 Millionen Unique User.

Artikel veröffentlicht am , nz

Die entsprechenden Verträge wurden von den bisherigen Eigentümern Silke Haffner, Lars Thuesen und Frederic Heegaard sowie von Dr. Michael Maier, Geschäftsführer von Orkla Media Deutschland, unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  2. Jetter AG, Ludwigsburg

Das mehrfach ausgezeichnete Medizinportal für Laien deckt sämtliche medizinisch relevanten Themenfelder ab. Rund 80 Prozent der Besucher suchen gezielt bestimmte Informationen rund um Krankheitsbilder, Diagnosen und Therapieoptionen. Mit rund 2 Millionen Visits pro Monat zählt NetDoktor zu den größten Websites in diesem Fachgebiet. Die Zahl der Seitenaufrufe liegt bei rund 8 Millionen pro Monat (Nielsen Netratings).

Für Michael Maier ist der Kauf von NetDoktor ein weiterer wichtiger Schritt beim Aufbau eines "digitalen Medienhauses" und passt deshalb perfekt in die Strategie von Orkla Media Deutschland: "NetDoktor ist eine der besten Gesundheits-Websites in Deutschland. Wir sehen vielfältige Möglichkeiten der Ergänzung in unserem Portfolio, insbesondere mit der Netzeitung. Wir werden NetDoktor weiter stärken und freuen uns, dass die Gründerin und ihr engagiertes Team an Bord bleiben."

Silke Haffner wird neben ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin von NetDoktor zusätzlich in das Management Team der Orkla Media Deutschland eintreten. Sie sagt zum neuen Partner: "NetDoktor wird durch diesen Schritt in der Lage sein, neue Geschäftsfelder zu besetzen und das Wachstum voranzutreiben."

Orkla Media betreibt in Deutschland zurzeit unter anderem die Netzeitung, Golem.de, den Berliner Hörfunksender 100,6 Motor FM sowie die Vermarktungseinheit Orkla Media Sales, welche künftig auch die Vermarktung von NetDoktor übernehmen wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-75%) 9,99€

Kohlenstoffeinheit 19. Jul 2006

Sollte man! Wer zufrieden ist jammert nicht! Was soll die Frage?

Lall 18. Jul 2006

Gääääääääääääääääääääääähn....

Dr.Mud 18. Jul 2006

... war das hier die Trauerschlagzeile! https://www.golem.de/0403/30030.html

EinZauberwesen 18. Jul 2006

ich kenne keine Übernahme ohne Arbeitsplatzverlust. Spätestens nach einem Jahr werden wir...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /