Abo
  • Services:

Orkla Media Deutschland übernimmt NetDoktor

Medizin-Portal wird Schwester von Golem.de und der Netzeitung

Orkla Media Deutschland, Mutterkonzern von Golem.de, kauft NetDoktor. Das Medizinportal zählt zu den renommiertesten seiner Art in Deutschland und erreicht laut Nielsen Netratings monatlich ca. 1,5 Millionen Unique User.

Artikel veröffentlicht am , nz

Die entsprechenden Verträge wurden von den bisherigen Eigentümern Silke Haffner, Lars Thuesen und Frederic Heegaard sowie von Dr. Michael Maier, Geschäftsführer von Orkla Media Deutschland, unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. PARI GmbH, Starnberg, Weilheim

Das mehrfach ausgezeichnete Medizinportal für Laien deckt sämtliche medizinisch relevanten Themenfelder ab. Rund 80 Prozent der Besucher suchen gezielt bestimmte Informationen rund um Krankheitsbilder, Diagnosen und Therapieoptionen. Mit rund 2 Millionen Visits pro Monat zählt NetDoktor zu den größten Websites in diesem Fachgebiet. Die Zahl der Seitenaufrufe liegt bei rund 8 Millionen pro Monat (Nielsen Netratings).

Für Michael Maier ist der Kauf von NetDoktor ein weiterer wichtiger Schritt beim Aufbau eines "digitalen Medienhauses" und passt deshalb perfekt in die Strategie von Orkla Media Deutschland: "NetDoktor ist eine der besten Gesundheits-Websites in Deutschland. Wir sehen vielfältige Möglichkeiten der Ergänzung in unserem Portfolio, insbesondere mit der Netzeitung. Wir werden NetDoktor weiter stärken und freuen uns, dass die Gründerin und ihr engagiertes Team an Bord bleiben."

Silke Haffner wird neben ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin von NetDoktor zusätzlich in das Management Team der Orkla Media Deutschland eintreten. Sie sagt zum neuen Partner: "NetDoktor wird durch diesen Schritt in der Lage sein, neue Geschäftsfelder zu besetzen und das Wachstum voranzutreiben."

Orkla Media betreibt in Deutschland zurzeit unter anderem die Netzeitung, Golem.de, den Berliner Hörfunksender 100,6 Motor FM sowie die Vermarktungseinheit Orkla Media Sales, welche künftig auch die Vermarktung von NetDoktor übernehmen wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 216,50€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Kohlenstoffeinheit 19. Jul 2006

Sollte man! Wer zufrieden ist jammert nicht! Was soll die Frage?

Lall 18. Jul 2006

Gääääääääääääääääääääääähn....

Dr.Mud 18. Jul 2006

... war das hier die Trauerschlagzeile! https://www.golem.de/0403/30030.html

EinZauberwesen 18. Jul 2006

ich kenne keine Übernahme ohne Arbeitsplatzverlust. Spätestens nach einem Jahr werden wir...


Folgen Sie uns
       


Geforce GTX 1660 Ti im Test

Die Geforce GTX 1660 Ti ist mit 300 Euro die bisher günstigste Turing-Karte von Nvidia, sie hat aber keine RT-Cores für Raytracing oder Tensor-Cores für DLSS-Kantenglättung.

Geforce GTX 1660 Ti im Test Video aufrufen
Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. SpaceIL Israelischer Mondlander ist unterwegs
  2. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  3. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /