Abo
  • Services:
Anzeige

Sceneo Bonavista - Neue Beta des Freeware-Videorekorders

Bonavista - vormals BuenaVista - wird als Basis für TVcentral 3 dienen

Buhl Data hat eine neue Beta-Version seiner Freeware-Videorekorder-Software Sceneo Bonavista angekündigt, die zwar nicht den Funktionsumfang von TVcentral hat, aber deutlich schlanker und schneller ist. Wer sich über den Namen wundert: Ursprünglich hieß es Buenavista, aus markenrechtlichen Gründen wurde daraus dann der bedeutungsgleiche Name Bonavista.

Bonavista
Bonavista
Buhl Data beschreibt Bonavista als eine Entwicklungsauskopplung der mit 100.000 Nutzern unter Windows recht verbreiteten Media-Center Software TVcentral. Gleichzeitig ist Bonavista aber auch eine Spielwiese für die Zukunft des etwas behäbigen TVcentral. Bonavista arbeitet mit analogen und digitalen TV-Karten (DVB-S/DVB-S2/DVB-T/DVB-C) zusammen, seit der nun erschienenen Beta-Version 0.8.6 auch mit mehreren gleichzeitig. Eine Aufzeichnung mit gleichzeitiger zeitversetzer Wiedergabe (Timeshifting) beherrscht Bonavista, wie mittlerweile fast jede aktuelle Videorekorder- bzw. Media-Center-Software.

Anzeige

Dazu kommen noch eine Unterstützung für Pay-TV-Sender mit Common Interface (CI/CA), Videotext und eine elektronische Fernsehzeitung, deren Daten von tvtv.de geliefert werden. Darüber ist eine Aufnahmeplanung einzelner TV-Sendungen per Mausklick oder auch automatisch von ganzen Serien möglich. Radio-Empfang kam mit der neuen Beta-Version hinzu.

Bonavista-EPG
Bonavista-EPG
Bonavista besteht aus den zwei Komponenten "Bonavista TV" und "Bonavista Desktop". Ersteres übernimmt den Fernsehempfang und die Aufnahme, zusätzlich unterstützt es Fernbedienungen und bietet eine auf Fernseher optimierte Bedienoberfläche. Der Bonavista Desktop hingegen dient der - auch über das heimische Netzwerk möglichen - Aufnahmeprogrammierung und der Verwaltung der Aufzeichnungen, sonstiger Videos und von Musikdateien im MP3-Format.

Mit der Version 0.8.6 von Sceneo Bonavista führt Buhl Data seine Betatest-Phase ein Stück weiter, bei der im Mai veröffentlichten ersten Beta handelte es sich noch um eine Beta-Vorschau. Unter www.sceneo.tv steht Bonavista zum kostenlosen Download bereit. Die Version 1.0 soll zum Start der nächsten IFA am 1. September 2006 präsentiert werden.

Ab Herbst 2006 soll dann die Bonavista-Software in das Hauptprodukt TVcentral sowie in das US-amerikanische Pendant Yahoo Go integriert werden. Bis Oktober 2006 soll die Integration abgeschlossen sein und dann als TVcentral V3 im Markt eingeführt werden, heißt es seitens Buhl Data. Schließlich ist noch eine Anpassung an die Media-Center-Funktionen von Microsoft Vista geplant, allerdings wird "Sceneo VistaTV" noch bis zur CeBIT 2007 auf sich warten lassen.


eye home zur Startseite
Andreas Bauer 08. Okt 2006

Moin, das Einzige, was mich überzeugen konnte ist die Quali der Aufnahmen. Der ganze Rest...

Michael Müller 18. Jul 2006

Noch besser war TCwerbefrei - das lief nir 30 Euronen für den ....

olqs 18. Jul 2006

Ich find da noch vdr erwähnenswert, für den gibts n paar kleine Install isos z.b. auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. censhare AG, München
  3. echion Corporate Communication AG, Augsburg
  4. aia automations Institut GmbH, Amberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)
  2. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  2. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  3. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  4. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  5. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  6. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  7. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  8. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  9. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  10. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    raskani | 08:08

  2. Re: Diesen Test können wir leider nicht durchführen.

    KingTobi | 08:08

  3. Re: VR ist tot

    Dwalinn | 08:07

  4. Re: Überlebenschance

    chefin | 08:07

  5. Re: zum glück kann ich mir meine kunden noch...

    Die-leise-Stimme | 08:06


  1. 07:38

  2. 20:00

  3. 18:28

  4. 18:19

  5. 17:51

  6. 16:55

  7. 16:06

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel