Abo
  • IT-Karriere:

Sceneo Bonavista - Neue Beta des Freeware-Videorekorders

Bonavista - vormals BuenaVista - wird als Basis für TVcentral 3 dienen

Buhl Data hat eine neue Beta-Version seiner Freeware-Videorekorder-Software Sceneo Bonavista angekündigt, die zwar nicht den Funktionsumfang von TVcentral hat, aber deutlich schlanker und schneller ist. Wer sich über den Namen wundert: Ursprünglich hieß es Buenavista, aus markenrechtlichen Gründen wurde daraus dann der bedeutungsgleiche Name Bonavista.

Artikel veröffentlicht am ,

Bonavista
Bonavista
Buhl Data beschreibt Bonavista als eine Entwicklungsauskopplung der mit 100.000 Nutzern unter Windows recht verbreiteten Media-Center Software TVcentral. Gleichzeitig ist Bonavista aber auch eine Spielwiese für die Zukunft des etwas behäbigen TVcentral. Bonavista arbeitet mit analogen und digitalen TV-Karten (DVB-S/DVB-S2/DVB-T/DVB-C) zusammen, seit der nun erschienenen Beta-Version 0.8.6 auch mit mehreren gleichzeitig. Eine Aufzeichnung mit gleichzeitiger zeitversetzer Wiedergabe (Timeshifting) beherrscht Bonavista, wie mittlerweile fast jede aktuelle Videorekorder- bzw. Media-Center-Software.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, München
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Dazu kommen noch eine Unterstützung für Pay-TV-Sender mit Common Interface (CI/CA), Videotext und eine elektronische Fernsehzeitung, deren Daten von tvtv.de geliefert werden. Darüber ist eine Aufnahmeplanung einzelner TV-Sendungen per Mausklick oder auch automatisch von ganzen Serien möglich. Radio-Empfang kam mit der neuen Beta-Version hinzu.

Bonavista-EPG
Bonavista-EPG
Bonavista besteht aus den zwei Komponenten "Bonavista TV" und "Bonavista Desktop". Ersteres übernimmt den Fernsehempfang und die Aufnahme, zusätzlich unterstützt es Fernbedienungen und bietet eine auf Fernseher optimierte Bedienoberfläche. Der Bonavista Desktop hingegen dient der - auch über das heimische Netzwerk möglichen - Aufnahmeprogrammierung und der Verwaltung der Aufzeichnungen, sonstiger Videos und von Musikdateien im MP3-Format.

Mit der Version 0.8.6 von Sceneo Bonavista führt Buhl Data seine Betatest-Phase ein Stück weiter, bei der im Mai veröffentlichten ersten Beta handelte es sich noch um eine Beta-Vorschau. Unter www.sceneo.tv steht Bonavista zum kostenlosen Download bereit. Die Version 1.0 soll zum Start der nächsten IFA am 1. September 2006 präsentiert werden.

Ab Herbst 2006 soll dann die Bonavista-Software in das Hauptprodukt TVcentral sowie in das US-amerikanische Pendant Yahoo Go integriert werden. Bis Oktober 2006 soll die Integration abgeschlossen sein und dann als TVcentral V3 im Markt eingeführt werden, heißt es seitens Buhl Data. Schließlich ist noch eine Anpassung an die Media-Center-Funktionen von Microsoft Vista geplant, allerdings wird "Sceneo VistaTV" noch bis zur CeBIT 2007 auf sich warten lassen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Andreas Bauer 08. Okt 2006

Moin, das Einzige, was mich überzeugen konnte ist die Quali der Aufnahmen. Der ganze Rest...

Michael Müller 18. Jul 2006

Noch besser war TCwerbefrei - das lief nir 30 Euronen für den ....

olqs 18. Jul 2006

Ich find da noch vdr erwähnenswert, für den gibts n paar kleine Install isos z.b. auf...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zeigen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


      •  /