Abo
  • Services:

Microsoft geht gegen Software-Piraterie vor

26 Klagen in den USA eingereicht

In den USA hat Microsoft nach eigenen Angaben insgesamt 26 Klagen gegen mutmaßliche Fälscher von Softwareprodukten eingereicht. Kunden sollen damit davor geschützt werden, illegale Software zu erstehen - in dem Glauben, hierbei handele es sich um legale Produkte.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Microsoft-Angaben geht es in den 26 Klagen darum, dass sowohl illegale Softwarekopien angeboten als auch nicht lizenzierte Software auf Rechnersysteme aufgespielt wurden. Eine der Klagen richtet sich gegen einen Wiederverkäufer aus Georgia, der bereits wegen anderer Bundesverbrechen angeklagt sei. Klagen wurden in Colorado, Georgia, Illinois, New Jersey, New York, Ohio und South Carolina eingereicht.

Mit den Klagen will Microsoft sein geistiges Eigentum schützen und nach eigener Aussage Kunden davor bewahren, Opfer möglicher Betrügereien zu werden. In einigen der genannten Fälle hat der Softwaregigant nach eigener Auskunft Beweise gesammelt, indem Software sowie Hardware mit aufgespielten Microsoft-Applikationen gekauft wurde, um deren Legalität zu prüfen. Vielfach habe Microsoft den Beklagten Informationen angeboten, wie Händler sichergehen können, in jedem Fall legale Produkte zu erwerben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,00€ (Preis-Leistungs-Award von PCGH erhalten!)
  2. (u. a. Assassins Creed Odyssey 36,99€, Dark Souls III 12,99€, Rainbow Six Siege 12,99€)
  3. (u. a. TP-Link Switch 15,99€)
  4. 250 GB für 38,76€ und 500 GB für 68,44

The Tank 20. Jul 2006

Das eine hat mit dem anderen recht wenig zu tun. Klar kann der Herausgeber Nutzer...

Michael - alt 18. Jul 2006

Du hast von der Definition eines Trolls ausgehend sogar recht. Leider stimmt auch die...

nix 18. Jul 2006

....ne ich komm nicht drauf?


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


      •  /