Abo
  • Services:

Microsoft geht gegen Software-Piraterie vor

26 Klagen in den USA eingereicht

In den USA hat Microsoft nach eigenen Angaben insgesamt 26 Klagen gegen mutmaßliche Fälscher von Softwareprodukten eingereicht. Kunden sollen damit davor geschützt werden, illegale Software zu erstehen - in dem Glauben, hierbei handele es sich um legale Produkte.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Microsoft-Angaben geht es in den 26 Klagen darum, dass sowohl illegale Softwarekopien angeboten als auch nicht lizenzierte Software auf Rechnersysteme aufgespielt wurden. Eine der Klagen richtet sich gegen einen Wiederverkäufer aus Georgia, der bereits wegen anderer Bundesverbrechen angeklagt sei. Klagen wurden in Colorado, Georgia, Illinois, New Jersey, New York, Ohio und South Carolina eingereicht.

Mit den Klagen will Microsoft sein geistiges Eigentum schützen und nach eigener Aussage Kunden davor bewahren, Opfer möglicher Betrügereien zu werden. In einigen der genannten Fälle hat der Softwaregigant nach eigener Auskunft Beweise gesammelt, indem Software sowie Hardware mit aufgespielten Microsoft-Applikationen gekauft wurde, um deren Legalität zu prüfen. Vielfach habe Microsoft den Beklagten Informationen angeboten, wie Händler sichergehen können, in jedem Fall legale Produkte zu erwerben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 29,00€ inkl. Versand

The Tank 20. Jul 2006

Das eine hat mit dem anderen recht wenig zu tun. Klar kann der Herausgeber Nutzer...

Michael - alt 18. Jul 2006

Du hast von der Definition eines Trolls ausgehend sogar recht. Leider stimmt auch die...

nix 18. Jul 2006

....ne ich komm nicht drauf?


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /