Abo
  • Services:

Microsoft zieht kostenlose Verschlüsselungssoftware zurück

Private Folder 1.0 nicht mehr als Download verfügbar

Die kostenlose Windows-Software Private Folder zur Verschlüsselung eines einzelnen Verzeichnisses hat Microsoft nach ein paar Tagen wieder vom Netz genommen. Als Begründung führt der Konzern Nutzerbeschwerden an.

Artikel veröffentlicht am ,

In zahlreichen US-Medien hieß es, dass der Download von Private Folder seit dem 14. Juli 2006 nicht mehr möglich sei. Tatsächlich war die Freeware aber noch bis zum gestrigen 17. Juli 2006 verfügbar. In der Nacht zum 18. Juli 2006 hat Microsoft die Download-Seite vom Netz genommen, so dass die Software nicht mehr von Microsoft angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Die Freeware Private Folder 1.0 weist jedem Windows-Konto ein spezielles Verzeichnis zu, das sich mit einem Kennwort vor unerwünschten Zugriffen schützen lässt. Angaben zur Art der Verschlüsselung machte Microsoft nicht.

Gegenüber dem US-amerikanischen PC-Magazin nannte Microsoft Nutzerbeschwerden als Grund für die Rücknahme der Software. Vergisst ein Anwender das Kennwort für das verschlüsselte Verzeichnis, sei kein Zugriff mehr auf die Daten möglich. Microsoft plant nicht, die Software zu einem späteren Zeitpunkt in überarbeiteter Form zu veröffentlichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€ + Versand
  3. 83,90€ + Versand

Nasenbär 14. Aug 2006

Und dann machen externe wie Du das, ja? Und was mache ich, wenn deine Startup Klitsche...

Michael - alt 21. Jul 2006

lach und nochmals lach.... du fühlst dich also aufgefordert draufzuhauen... warum? weil...

fbruessel 20. Jul 2006

da haste wohl recht! mit sowas wäre der zweck der software doch ziemlich ad absurdum...

fbruessel 20. Jul 2006

jetz baut ms schon sowas ein und es ist wieder falsch, weil irgendwelche vollidioten...

Michael - alt 20. Jul 2006

Haha! Ins Wespennest gestochen!


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /