Logitech-Webcam mit lichtstarkem Glaslinsen-Objektiv

Ultra Vision soll auch in schlechten Lichtsituationen gute Aufnahmen ermöglichen

Logitech hat in den USA eine neue Webcam mit einem 1,3-Megapixel-Sensor vorgestellt, deren Objektiv im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten nicht mit Plastik-, sondern mit Glaslinsen bestückt ist und so für eine bessere Bildqualität sorgen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fixfokus-Optik bietet nach Herstellerangaben eine Blendenöffnung von F1,6 und soll so auch unter besonders schlechten Lichtverhältnissen arbeiten können.

Stellenmarkt
  1. Applikationsspezialist Partner-Support (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. IT-Systemadministrator Production (m/w/d)
    cadooz rewards GmbH, München
Detailsuche

Logitech QuickCam Ultra Vision
Logitech QuickCam Ultra Vision
Der Sensor der QuickCam Ultra Vision liefert im Videobetrieb eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde. Standbilder hingegen werden 1.280 x 960 Pixel groß. Mit Interpolation sollen es sogar 4 Megapixel werden. Außerdem verfügt die Kamera über ein eingebautes Mikrofon mit Nebengeräuschunterdrückung.

Durch die Bildverbesserungstechnik RightLight 2 soll die aufgenommene Person auch noch bei Gegenlichtsituationen klar zu erkennen sein. Die Kamera wird per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen.

Die Halterung soll sowohl die Benutzung auf Notebook- und Schreibtisch-Displays als auch auf Röhrenmonitoren ermöglichen. Die QuickCam Ultra Vision von Logitech soll ab August in den USA für knapp 130,- US-Dollar erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  2. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  3. Pixel 6 und Android 12: Googles halbgare Android-Update-Schummelei
    Pixel 6 und Android 12
    Googles halbgare Android-Update-Schummelei

    Seit Jahren arbeitet Google daran, endlich so lange Updates zu liefern wie die Konkurrenz. Mit dem Pixel 6 und Android 12 enttäuscht der Konzern aber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /