Abo
  • Services:

Sandisks erste SDHC-Speicherkarte fasst 4 GByte Daten

Neuer SD-Standard nicht abwärtskompatibel

Noch im Juli 2006 will Sandisk die erste Speicherkarte nach dem Standard "Secure Digital High Capacity" (SDHC) auf den Markt bringen. Die neuen Medien passen zwar mechanisch in herkömmliche SD-Slots, die Geräte müssen sie aber ausdrücklich unterstützen, um mit den neuen Karten zurechtzukommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher sind SD-Karten nur mit 4 GByte zu haben, der Standard SDHC ermöglicht durch veränderte Adressierung auch Speicherkarten mit bis zu 32 GByte. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass die neuen Karten keinesfalls in allen Geräten funktionieren, in die sie auch mechanisch passen. Einige wenige Digitalkameras lassen sich aber durch ein Firmware-Update anpassen, darunter die Casio Exilim EX-Z600. Neue Modelle wie die Panasonic DMC-L1 oder einige Kameras von Sanyo erscheinen gleich mit Unterstützung für SDHC.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Universität Passau, Passau

Nur Geräte mit diesem Logo können SDHCs lesen und schreiben
Nur Geräte mit diesem Logo können SDHCs lesen und schreiben
Um den Kunden die Unterscheidung von SD- und SDHC-Karten zu erleichtern, hat die SD Card Association ein neues Logo für SDHC eingeführt. Zusätzlich gibt es nun drei Geschwindigkeitsklassen für SDHC-Karten, die aber nicht mit einer Eins beginnend durchnummeriert werden, sondern 2, 4 und 6 heißen - entsprechend den dauerhaften Schreibgeschwindigkeiten von 2, 4 und 6 MByte pro Sekunde, welche die Medien leisten sollen. Die Logos dafür können entsprechend entweder als "Class 2" oder nur mit einer "2" in einem geöffneten Kreis dargestellt werden.

Logos der Geschwindigkeitsklassen
Logos der Geschwindigkeitsklassen
Zwar haben auch andere Unternehmen wie Panasonic und Toshiba bereits SDHC-Karten angekündigt, Sandisk will nun mit seiner 4-GByte-Karte aber als Erster auf den Markt kommen. Im Juli 2006 sollen die ersten Karten in den Läden stehen, sie werden nur zusammen mit einem passenden USB-2.0-Lesegerät verkauft. Das Bundle soll laut Sandisk 160,- Euro plus Mehrwertsteuer kosten. Zum Vergleich: Auch die noch raren 4-GByte-SD-Karten nach herkömmlichem Standard kosten derzeit nur um 100,- Euro. Sandisk gab auch noch nicht an, in welche Geschwindigkeitsklasse seine erste SDHC-Karte fällt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Onrush Day One Edition PS4/Xbox 10,00€, PUBG PS4 25,00€)
  2. ab 294,00€ lieferbar
  3. ab 304,90€ lieferbar
  4. (u. a. Dark Souls 3 11,99€, Little Nightmares 5,50€)

Jack Sparrow 26. Dez 2006

Und eine Bauchtasche für Karten zum Wechseln ;-) Aber im Ernst, CF sind zwar für größere...

Escom2 17. Jul 2006

Lieber Nico, 4 GB SD Karten und sogar die schnellsten 150X sind locker für 80 Euro zu...

sf (Golem.de) 17. Jul 2006

Die Buchstabendreher wurden entfernt, SDHC ist korrekt. Vielen Dank für den Hinweis!


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /