Abo
  • Services:

Sandisks erste SDHC-Speicherkarte fasst 4 GByte Daten

Neuer SD-Standard nicht abwärtskompatibel

Noch im Juli 2006 will Sandisk die erste Speicherkarte nach dem Standard "Secure Digital High Capacity" (SDHC) auf den Markt bringen. Die neuen Medien passen zwar mechanisch in herkömmliche SD-Slots, die Geräte müssen sie aber ausdrücklich unterstützen, um mit den neuen Karten zurechtzukommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher sind SD-Karten nur mit 4 GByte zu haben, der Standard SDHC ermöglicht durch veränderte Adressierung auch Speicherkarten mit bis zu 32 GByte. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass die neuen Karten keinesfalls in allen Geräten funktionieren, in die sie auch mechanisch passen. Einige wenige Digitalkameras lassen sich aber durch ein Firmware-Update anpassen, darunter die Casio Exilim EX-Z600. Neue Modelle wie die Panasonic DMC-L1 oder einige Kameras von Sanyo erscheinen gleich mit Unterstützung für SDHC.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Nur Geräte mit diesem Logo können SDHCs lesen und schreiben
Nur Geräte mit diesem Logo können SDHCs lesen und schreiben
Um den Kunden die Unterscheidung von SD- und SDHC-Karten zu erleichtern, hat die SD Card Association ein neues Logo für SDHC eingeführt. Zusätzlich gibt es nun drei Geschwindigkeitsklassen für SDHC-Karten, die aber nicht mit einer Eins beginnend durchnummeriert werden, sondern 2, 4 und 6 heißen - entsprechend den dauerhaften Schreibgeschwindigkeiten von 2, 4 und 6 MByte pro Sekunde, welche die Medien leisten sollen. Die Logos dafür können entsprechend entweder als "Class 2" oder nur mit einer "2" in einem geöffneten Kreis dargestellt werden.

Logos der Geschwindigkeitsklassen
Logos der Geschwindigkeitsklassen
Zwar haben auch andere Unternehmen wie Panasonic und Toshiba bereits SDHC-Karten angekündigt, Sandisk will nun mit seiner 4-GByte-Karte aber als Erster auf den Markt kommen. Im Juli 2006 sollen die ersten Karten in den Läden stehen, sie werden nur zusammen mit einem passenden USB-2.0-Lesegerät verkauft. Das Bundle soll laut Sandisk 160,- Euro plus Mehrwertsteuer kosten. Zum Vergleich: Auch die noch raren 4-GByte-SD-Karten nach herkömmlichem Standard kosten derzeit nur um 100,- Euro. Sandisk gab auch noch nicht an, in welche Geschwindigkeitsklasse seine erste SDHC-Karte fällt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 9,95€
  3. 26,95€
  4. 19,95€

Jack Sparrow 26. Dez 2006

Und eine Bauchtasche für Karten zum Wechseln ;-) Aber im Ernst, CF sind zwar für größere...

Escom2 17. Jul 2006

Lieber Nico, 4 GB SD Karten und sogar die schnellsten 150X sind locker für 80 Euro zu...

sf (Golem.de) 17. Jul 2006

Die Buchstabendreher wurden entfernt, SDHC ist korrekt. Vielen Dank für den Hinweis!


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /