• IT-Karriere:
  • Services:

Arcor: Telefon-Flatrate für Preselection-Kunden

Neue Monatspauschalen mit zwölf Monaten Mindestlaufzeit

Arcor bietet Preselection-Kunden ab sofort eine bundesweite Telefon-Flatrate an. Für 16,95 Euro pro Monat können nationale Festnetzgespräche zum Pauschalpreis geführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Anschluss bleibt, wie bei Preselection üblich, beim bisherigen Netzbetreiber - alle Festnetzgespräche laufen per Voreinstellung über Arcor. Von der Flatrate ausgenommen sind Anrufe in die Mobilfunknetze, zu Sonderrufnummern sowie in andere Länder.

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. three10 GmbH, Aschheim

Allerdings werden auch Telefonate in Mobilfunknetze und ins Ausland über Arcor abgewickelt, schließlich ist der Anbieter per Preselction voreingestellt. Per Call-by-Call können aber andere Anbieter genutzt werden. In die Mobilfunknetze berechnet Arcor einen Minutenpreis von 16,9 Cent, internationale Telefonate kosten ab 4,5 Cent die Minute.

Kunden, die häufiger ins Ausland telefonieren, können die neue Preselection-Pauschale zusätzlich mit einer Euro-Flatrate kombinieren. Diese ermöglicht zum monatlichen Aufpreis von 6,95 Euro Telefonate in die elf Euro-Länder sowie in die Schweiz. Darüber hinaus gibt es auch eine International-Flatrate, die für 26 Länder gilt - darunter die USA, Türkei, die Russische Föderation oder Polen. Diese Auslandspauschale kostet monatlich 19,95 Euro zusätzlich.

Arcor verlangt dabei eine Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

AlexG 18. Jul 2006

Genau. Abgesehen davon, dass die Deutsche Telekom den Call-by-Call Dienst über 01033 an...


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

      •  /