Abo
  • Services:
Anzeige

Deutsche Standorte von Fujitsu Siemens in Gefahr

Management fordert Rückkehr zur 40-Stunden-Woche

Nach einem Bericht der Tageszeitung Die Welt hat PC-Hersteller Fujitsu Siemens massive Kostenprobleme. Grund sind Restrukturierungsmaßnahmen nach der Übernahme des Wartungsgeschäftes von Siemens SBS und ein Markteinbruch im PC-Bereich.

Vorstandschef Bernd Bischoff teilte in einem Gespräch mit Der Welt mit, dass man die Werke Augsburg und Sömmerda bei Beibehaltung der 35-Stunden-Woche nicht halten könne. An beiden Standorten sind zusammen 2.400 Personen beschäftigt.

Im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres 2006/2007 musste der PC-Hersteller im Konsumentengeschäft einen Einbruch der Nachfrage verzeichnen, teilte Bischoff mit. Man habe wie alle großen Hersteller eher mit einer Steigerung gerechnet.

Anzeige

Fujitsu Siemens' Umsatz lag im Zeitraum April bis Juni 2006 um 2 Prozent unter dem des Vorjahres. Der Vorstandschef schätzt, dass der Gesamtmarkt im gleichen Zeitraum um 5 Prozent zurückgegangen ist. Besonders Dell erweist sich zunehmend als harter Konkurrent. Das US-Unternehmen produziere der Einschätzung von FSC zufolge zwar nur zwei Prozent billiger, würde bei Aussschreibungen den Preis aber um 30 bis 40 Prozent unterbieten.


eye home zur Startseite
XP55T2P4 17. Jul 2006

Tatsache ist, das sich dabei wohl auch die Erfolge von DELL auf dem deutschen Markt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 699€ statt 799€
  2. 158€ (Vergleichspreis 202€)
  3. 83,99€ (Vergleichspreis 111€)

Folgen Sie uns
       


  1. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  2. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  3. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  4. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  5. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  6. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  7. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  8. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  9. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  10. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    azeu | 12:19

  2. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    neocron | 12:17

  3. Re: Speilt das ausser kleinen Kindern wer?

    pEinz | 12:14

  4. Re: Auch wenn der Standortdienst abgeschaltet ist?

    xmaniac | 12:13

  5. Re: Es interessiert niemanden...

    Mithrandir | 12:13


  1. 12:03

  2. 11:44

  3. 10:48

  4. 10:16

  5. 09:41

  6. 09:20

  7. 09:06

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel