Abo
  • IT-Karriere:

KOffice 1.5.2 mit weiteren Fehlerkorrekturen

Übersetzungen wurden aktualisiert

Mit KOffice 1.5.2 gibt es nun das zweite Bugfix-Release für KOffice 1.5. Dieses korrigiert unter anderem den in der Version 1.5.1 eingebauten Fehler, durch den die Formulare in Kexi nicht mehr funktionierten. Die Übersetzungen wurden ebenfalls aktualisiert, neue Funktionen gibt es hingegen nicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

KWord
KWord
Die neue KOffice-Version 1.5.2 ist ausschließlich als Bugfix-Release gedacht, korrigiert also nur seit der letzten Version aufgetretene Fehler. Hauptsächlich sind dies Probleme, die zu Programmabstürzen führten, beispielsweise in der Tabellenkalkulation KSpread, in der das Programm beim Abwählen von Zeilen und Spalten abstürzte. KWord soll nicht länger den Geist aufgeben, wenn ein Hyperlink auf ein Bild als Text eingefügt wird und Krita kann CMYK-TIFFs nun korrekt abspeichern.

Stellenmarkt
  1. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Die Bildbearbeitung Krita funktioniert nun auch auf PowerPCs und in Kexi arbeitet das Formular-Plug-In wieder korrekt. Zudem soll das Vektorzeichenprogramm Karbon nun besser mit verschiedenen Formen zurechtkommen. Eine Übersicht über alle korrigierten Fehler bietet das Changelog.

KOffice 1.5.2 steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 159,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 298,00€
  3. 245,90€ + Versand

Contra 17. Jul 2006

Tja, meiner meinung nach ist es anders herum, Evolution ist fast ein Kontact ersatz...

Hello_World 16. Jul 2006

Das Problem scheint zwar bei vielen Leuten aufzutreten, aber zumindest unter Ubuntu 6.06...

Frell 16. Jul 2006

Verschluck dich ruhig, Troll...

Hello_World 15. Jul 2006

Nach einem erneuten aptitude upgrade funktioniert's jetzt einwandfrei. Muss wohl vorher...

E-Z 14. Jul 2006

Oh je, inzwischen geht das Getrolle schon soweit, das nicht mal mehr Argumente...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


        •  /