PC-BSD 1.2 mit i686-Optimierung

Neuer Scheduler soll für bessere Leistung sorgen

Die speziell für den Desktop-Einsatz entwickelte BSD-Distribution PC-BSD ist in der Version 1.2 erschienen und wurde nun mit i686-Optimierung kompiliert. Als Desktop-Umgebung kommt die aktuelle KDE-Version 3.5.3 zum Einsatz und der ULE Scheduler aus FreeBSD soll die Leistung des Systems verbessern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In der neuen PC-BSD-Version wurde die Unterstützung für 386-, 486- und 586-Microcode im Kernel komplett abgeschaltet und die Distribution für i686 optimiert. Hinzu kommt der aus FreeBSD bekannte ULE Scheduler, der vor allem für SMP-Systeme interessant ist, da er separate Warteschleifen für jeden Prozessor bietet. PC-BSD 1.2 basiert weiterhin auf FreeBSD 6.1, wobei die Ports-Collection auf den aktuellen Stand gebracht wurde. Wie schon in der Vorgängerversion ist KDE 3.5.3 als Desktop-Oberfläche enthalten und da die Pakete "py-qt" und "py-kde" nun zur Standardinstallation gehören, funktionieren auch SuperKaramba-Widgets.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadminstrator (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office möglich)
  2. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
Detailsuche

Das KDE-Startmenü zeigt nun Kategorien an und ein Drücken der Windows-Taste auf der Tastatur öffnet das Menü. Durch solche Voreinstellungen und das jetzt in der Standardinstallation enthaltene Packprogramm wollen die Entwickler den Einsatz von BSD auf dem Desktop noch weiter erleichtern, insbesondere auch für Nutzer, die noch keine Erfahrung mit BSD haben. NTFS-Partitionen mountet PC-BSD standardmäßig nun nur lesbar und mit Denyhosts ist eine Software zur Netzwerksicherheit hinzugekommen.

PC-BSD 1.2 steht ab sofort auf der Projektseite als Download in Form einer Installations- und einer Sprach-CD bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


der_golem 17. Jul 2006

Die Server mit der längsten Uptime im Netz sind in der Regel mit FreeBSD bestückt, viele...

BSD 17. Jul 2006

386er Unterstützung ist schon sehr lange draußen, insofern ein klarer Hype Punkt für...

pr0xyzer 14. Jul 2006

das gab es bei diesem projekt leider noch nie

jennybobs 14. Jul 2006

...müssten sie jetzt kollektiv jeder 5,- in die Kaffekasse einzahlen. Kann mich daran...

föhn 14. Jul 2006

hmnaja... is ja nich schlimm. aber obs sinn macht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Wochenrückblick: Frischobst
    Wochenrückblick
    Frischobst

    Golem.de-Wochenrückblick Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

  3. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /