CDU/CSU: Handy-Gebühren sollen vorab angezeigt werden

Mehr Transparenz bei Mobilfunkpreisen gefordert

Mobilfunk-Kunden sollen vor Beginn eines Einzelgesprächs die Kosten angezeigt werden, um für mehr Transparenz zu sorgen, diese Idee bringen die mit dem Thema Verbraucherschutz befassten CDU-CSU-Bundestagsabgeordneten Peter Bleser und Julia Klöckner ins Gespräch.

Artikel veröffentlicht am ,

Entweder die Kunden würden bei Vertragsabschluss besser über die Roaming-Entgelte informiert oder die Kosten vor Beginn des Einzelgesprächs angezeigt, so ihr Vorschlag. Nur wenn der Verbraucher die volle Kostentransparenz erhalte, könne er sich vor überraschenden Horrorrechnungen z.B. nach einem Auslandsurlaub schützen, so die Argumentation.

Stellenmarkt
  1. Solution Expert (m/w/d) IT & Digitalization
    Wienerberger Deutschland Service GmbH, Hannover
  2. Datenbankentwickler / Fachinformatiker (m/w/d)
    Lorop GmbH, Berlin
Detailsuche

Bleser und Klöckner wollen eine entsprechende Regelung noch in den EU-Verordnungsentwurf zur Senkung der Handy-Auslandsgebühren aufgenommen sehen, den die Europäische Kommission kürzlich vorlegte. Die vorgestellte Verordnung gegen zu hohe Entgelte für die Mobilfunknutzung im Ausland (Roaming) bezeichneten die beiden als einen ersten richtigen Schritt auf dem Weg zu "normalen" Auslands-Handygebühren.

Die Mitglieder der Bundestagsfraktion von CDU und CSU drängen auf eine zügige Prüfung ihrer Vorschläge im Europäischen Parlament und Ministerrat, damit die Verordnung spätestens im nächsten Sommer in Kraft treten könne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Molly 17. Jul 2006

Nette Anregung :D Die Parteien könnten zur Abwechslung ja mal vor der Wahl die auf einen...

tachauch 15. Jul 2006

nicht nur ein Display zeigt an, sondern im beamtendeutsch heisst es auch, das etwas...

Serbitar 14. Jul 2006

Wieso nicht? Besser wäre noch wenn die aktuellen Kosten immer im Display zu sehen sind...

king_wien 14. Jul 2006

es gibt bereits einen Anbieter, der hier hilft: mvolution hat ein Produkt namens go-roam...

SteffAn 14. Jul 2006

Das ist doch scheißegal ob optisch oder nicht! Ich fände das echt gut, vorallem wenn man...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /