Abo
  • Services:

Skype-Protokoll angeblich geknackt

Chinesisches Unternehmen arbeitet an Skype-kompatibler Software

Der Blogger Charlie Paglee berichtet, dass ein chinesisches Unternehmen das Skype-Protokoll erfolgreich entschlüsselt hat und einen vollständig kompatiblen Skype-Client plant. Bisher findet sich das proprietäre Skype-Protokoll ausschließlich in der gleichnamigen Software. Eine erste Demoversion der Skype-Alternative aus China ist für August 2006 geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie der US-Amerikaner Charlie Paglee erläutert, wurde er von einem Freund aus China per Skype angerufen, der jedoch nach eigener Aussage nicht über einen Skype-Client telefoniere. Ein chinesisches Unternehmen arbeite demnach daran, den Protokoll-Code von Skype zurückzuübersetzen (Reverse Engineering), um so eine vollständig kompatible Alternative zu Skype programmieren und auf den Markt bringen zu können.

Stellenmarkt
  1. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang bei Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck

Die Skype-Alternative beherrsche bislang Internettelefonate, kann aber noch keine Statusanzeigen verarbeiten. Auch die Chat-Funktionen und weitere Skype-Besonderheiten seien noch nicht implementiert. Diese sollen aber nachgefügt werden, sobald die letzten Arbeiten an den Telefonfunktionen abgeschlossen sind.

Im August 2006 will das nicht namentlich genannte chinesische Unternehmen eine erste Demoversion seiner Skype-Alternative veröffentlichen. Die jetzige Version laufe noch nicht zuverlässig genug, dass man es auf die Öffentlichkeit loslassen könne.

Im August 2005 hatte Skype ein API für die Instant-Messaging-Funktionen angekündigt, dieses bislang aber nicht veröffentlicht. Damit könnten andere Clients das Skype-Netz für Chats nutzen. Das eigentliche Skype-Protokoll hält der Anbieter weiter unter Verschluss. Daher bleibt nur der Weg über Reverse Engineering - also Rückübersetzung des Programmcodes, um eine Skype-kompatible Software anbieten zu können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. 105,85€ + Versand

lof 03. Apr 2007

Ich weiß nicht, was die bei Makrodoof darüber denken(angenommen sie können es), aber AOL...

SkypOr 31. Jul 2006

Ich warte immernoch auf eine Antwort -.-

Hans Hansen 22. Jul 2006

http://www.@/#$%25&/archiv-10938.html?

Anonymer Nutzer 16. Jul 2006

Man muss das nicht schlagartig machen. Die alten bekommen einfach bei jedem Login ne...

tiiim 14. Jul 2006

DOCH! SkypeNET API Nein! Du sprichst von der SkypeAPI und die gibt's schon seit November...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /