Abo
  • Services:

Test: Core 2 Duo schlägt Athlon X2

Multimedia-Leistung

Programme zur Bearbeitung von digitalen Medien lassen sich besonders gut parallelisieren und sind daher eine Domäne von Mehrkern-Prozessoren. Wir haben stellvertretend den MP3-Encoder von Apples iTunes 6 herausgegriffen, der eine 700-MByte-Datei - ensprechend einer ganzen CD - in ein MP3-File mit 128 kBit/s umwandeln musste. Der Core 2 Duo schaffte das in einer Minute und 15 Sekunden, der Athlon 64 X2 brauchte genau eine halbe Minute länger. Damit erledigt der Intel-Prozessor diese Aufgabe ganze 40 Prozent schneller.

Geringere Werte sind besser
Geringere Werte sind besser
Stellenmarkt
  1. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster
  2. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing

Dasselbe Bild ergab sich bei einem anderen praxisnahen Test. Dabei wurde die nicht kopiergeschützte Original-DVD des Films "Kondom des Grauens" mit der deutschen Version von DVDShrink 3.2, die keine CSS-Entschlüsselung beherrscht, auf die 4,35 GByte eines Single-Layer-Rohlings eingedampft. Um die Qualität zu erhalten, wurde zunächst eine Tiefenanalyse des Films durchgeführt, die nicht in die Messung einging. Bewertet wurde schließlich das Auslesen und Komprimieren des Films bei einer gleichzeitigen Glättung der Artefakte. Das DVD-Laufwerk spielt dabei nur zu Beginn und beim Layer-Wechsel eine Rolle, bei rund 90 Prozent des Tests sind die Kerne der Prozessoren voll ausgelastet.

Geringere Werte sind besser
Geringere Werte sind besser

Der Core 2 Duo schaufelt den Film in 18 Minuten und 12 Sekunden auf die Platte, der Athlon 64 X2 braucht 31 Minuten und 32 Sekunden - er ist wieder rund 40 Prozent langsamer.

 Test: Core 2 Duo schlägt Athlon X2Test: Core 2 Duo schlägt Athlon X2 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Hardware-Angebote

pilzbefall 04. Sep 2006

escom2 hat schlichtweg Recht mit seiner Kritik an dem Test. Er reagiert halt emotioinal...

Lightkey 18. Jul 2006

Das waren Zahlen von vor Jahren, zufälliger Weise habe ich gerade in einer aktuellen c't...

lus Tiger 18. Jul 2006

Das Niveau einiger Teilnehmer hier scheint auch schon unter dem laminat meines...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


      •  /