• IT-Karriere:
  • Services:

Zwei Sanyo-Kompaktkameras mit 7 Megapixeln

Unterschiede im Design und der Stromversorgung

Die Photokina 2006 nähert sich mit riesigen Schritten und immer mehr Kameramodelle werden im Vorfeld angekündigt. Sanyo baut seine Kompaktkamera-Reihe Xacti aus und stellt gleich zwei neue Modelle vor. Außerdem gibt es einen neuen Camcorder, der ohne Kassettenlaufwerk auskommt und hochauflösende Videos auf Flashspeicher sichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Xacti E7 und S7 hingegen sind reine Kompaktkameras. Sie bieten beide eine Auflösung von 7 Megapixeln und sind mit einem optischen Dreifach-Zoom ausgestattet, das eine Brennweite von 38 - 114 mm (bei einer 35-mm-Kamera) abdeckt. Die Anfangsblendenöffnungen liegen bei F3,1 (Weitwinkel) und 5,9 (Tele). Die Kameras verfügen rückwärtig über einen 2,5 Zoll großen LC-Bildschirm.

Sanyo Xacti E7
Sanyo Xacti E7
Inhalt:
  1. Zwei Sanyo-Kompaktkameras mit 7 Megapixeln
  2. Zwei Sanyo-Kompaktkameras mit 7 Megapixeln

Beide Sanyos bieten eine Programmautomatik und einige Motivprogramme - eine Blenden- oder Zeitenautomatik sucht man vergebens. Die Verschlusszeiten rangieren zwischen 1/1500 und 1/2 Sekunde. Die Auslöseverzögerung wird mit 0,05 Sekunden beziffert.

Die Kameras können die Belichtungsmessung per Mehrzonen-, Mittenbetont- und Spotmessung vornehmen. Ein 9-Punkt-Autofokus sorgt für die Scharfstellung - auf Wunsch kann auch hier auf Spotmessung umgeschaltet werden. Außerdem kann ein kontinuierlicher Autofokus aktiviert werden, was besonders bei bewegten Motiven sinnvoll sein kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Zwei Sanyo-Kompaktkameras mit 7 Megapixeln 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

NiMH-Powered :-) 16. Jul 2006

Hallo zusammen, kann mich dem anderen Thread nur anschließen. 2 AA-Batterien sind für...

amk 14. Jul 2006

Zusaetzliche Akkus sind zudem ziemlich teuer und halten auch nicht ewig (selbst wenn man...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
    •  /