Abo
  • Services:

Sanyo Xacti HD1A: HDTV-Camcorder mit MPEG4 und SD-Karte

Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten und Stereoton

Sanyos Xacti HD1A ist ein sehr kompakter Camcorder mit Flashspeicher, einer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten und 30 Bildern pro Sekunde. Mit dem Xacti HD1 hatte Sanyo schon im Frühjahr 2006 ein praktisch baugleiches Gerät im Angebot. Die Neue nimmt Zweikanal-Stereoton in AAC-Kompression auf und speichert die Videos im MPEG4-Format.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Zoom-Objektiv bietet eine Brennweite von 38 bis 380 mm (umgerechnet auf eine Kleinbildkamera) bei einer durchgängigen Anfangslichtstärke von F3,5. Ein elektronischer Bildstabilisator wurde ebenso integriert wie eine Flimmer-Reduktion sowie ein Windfilter für das Mikrofon.

Stellenmarkt
  1. Helmut-Schmidt-Universität Universität der Bundeswehr Hamburg, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München

Die Kamera macht auch Standbilder maximal mit einer Auflösung von 5 Megapixeln. Die Serienbildfunktion soll bis zu fünf Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung erreichen.

Sanyo Xacti HD1A
Sanyo Xacti HD1A

Zur Bildkontrolle gibt es ein 2,2 Zoll großes, ausklappbares und um 270 Grad drehbares OLED-Display mit einer Auflösung von 150.000 Bildpunkten. Ein externes Mikro kann angesteckt werden.

Für Standbilder ist der ausklappbare Blitz gedacht, der es auf eine Reichweite von 0,3 bis 2,8 Metern (Weitwinkel) bzw. 0,3 bis 1,9 Metern (Tele) bringt. Der Lithium-Ionen-Akku reicht nach Herstellerangaben für 70 Minuten Videoaufzeichnung.

Gespeichert wird auf SD-Karten, wobei der Hersteller einen Speicherbedarf von 1 GByte pro Stunde bei einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten angibt. Wie viel Speicherbedarf die volle Auflösung benötigt, wurde leider nicht mitgeteilt, man kann anhand der Pixelmenge jedoch ungefähr auf das Dreifache schließen, d.h. 1 GByte reicht für 20 Minuten, eine Stunde folglich 3 GByte. Die Daten können über einen USB-2.0-Anschluss auf den Rechner kopiert werden. Außerdem sind ein S-Video- und Composit-Anschlüsse vorhanden.

Sanyos Xacti HD1A misst 80 x 119 x 36 mm und wiegt 210 Gramm. Samt 1-GByte-Karte soll sie ab September 2006 für 899,- Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Marcus Reisiger 14. Aug 2007

Hallo, nachdem ich gerade 2 Std. im Netz nach einem geeigneten Camcorder für meine...

MJay77 02. Sep 2006

Da freu ich mich schon drauf! HD und dann noch in einer so kompakten Form - einfach nur...

Schallundrauch 17. Jul 2006

Das heißt "länger als 70 Minuten dauern"! 70 Minuten sind völlig normal und für den...

Schallundrauch 17. Jul 2006

Dem kann ich nur zustimmen. Hab sie lange getestet aber leider auch nur kurz zum Testen...

NCC 14. Jul 2006

------------------------------------------------------- Das oben erwähnte Problem...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    •  /