Abo
  • Services:

FinePix S6500fd: Superzoom-Kamera mit Gesichtserkennung

6,3 Megapixel Auflösung und Lichtempfindlichkeit bis zu ISO 3200

Mit der FinePix S6500fd stellt Fujifilm eine Bridgekamera vor, die mit einem enormen Brennweitenbereich ausgestattet ist. Er deckt umgerechnet auf das Kleinbildformat eine Spanne von 28 bis 300 mm bei F2,8 bis F4,9 ab. Der Sensor löst 6,3 Megapixel auf und soll eine Lichtempfindlichkeit bis zu ISO 3200 bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

FinePix S6500fd:
FinePix S6500fd:
Im Gegensatz zu einer Spiegelreflexkamera, mit der die S6500fd eine optische Ähnlichkeit hat, ist in der Kamera kein Spiegel bzw. Prisma eingebaut. Auch das Objektiv ist fest montiert. Im Gegensatz zu einer Spiegelreflexkamera kann das Bild allerdings vor der Aufnahme auf dem Display begutachtet und mit der Kamera Videos aufgezeichnet werden.

Inhalt:
  1. FinePix S6500fd: Superzoom-Kamera mit Gesichtserkennung
  2. FinePix S6500fd: Superzoom-Kamera mit Gesichtserkennung

Der Makrobereich des Objektivs beginnt ab 1 cm Motivabstand. Optional gibt es noch einen aufschraubbaren Weitwinkeladapter, der die Brennweite auf bis zu 22,4 mm verkürzt. Die FinePix S6500fd verfügt zur Bildkontrolle und Kamerasteuerung über eine 2,5 Zoll große LCD-Anzeige mit 235.000 Pixeln und einen elektronischen Sucher mit 115.000 Pixeln, wobei man zwischen Sucher und LCD umschalten kann.

Die Belichtungssteuerung erfolgt wahlweise per Programmautomatik, Blenden- oder Zeitautomatik oder manuell. Den Weißabgleich führt die Kamera auf Wunsch automatisch oder anhand von sechs Voreinstellungen für typische Lichttemperaturen oder nach einer manuellen Messung durch.

Der Autofokus kennt zwei Betriebsmodi: einmalige Scharfstellung beim Druck auf den Auslöser und eine kontinuierliche Nachjustage, was bei bewegten Motiven angebracht ist. Außerdem kann eine manuelle Scharfstellung vorgenommen werden.

FinePix S6500fd: Superzoom-Kamera mit Gesichtserkennung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 116,75€ + Versand

preiswert kaufen 16. Aug 2006

Manfred Kreuzer schrieb:-------------------------------------------------------> Bei...

:-) 30. Jul 2006

Sind die Worte, die du richtig geschrieben hast, nur deshalb richtig, weil du einen...

EdS 24. Jul 2006

Ich sehe die 6500 eher als vernünftig abgemagerte 9500 - die beste Möglichkeit, Rauschen...

gilson 14. Jul 2006

sie bietet auch RAW !! schau mal hier... http://www.letsgodigital.org/de/camera...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /