Abo
  • Services:

Kommt Flut neuer Symbian-Smartphones mit WLAN?

SymbianOS 9.3 mit direkter WLAN-Unterstützung

Symbian hat die Verfügbarkeit des Smartphone-Betriebssystems SymbianOS in der Version 9.3 bekannt gegeben. Zu den wesentlichen Neuerungen zählen direkte WLAN- und HSDPA-Unterstützung sowie verbesserte VoIP-Funktionen. Das gesamte Betriebssystem soll nun schneller starten und auch Symbian-Applikationen trödeln demnach beim Aufruf nicht mehr so wie bisher.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die direkte Unterstützung von WLAN durch SymbianOS dürften schon bald vermehrt Symbian-Smartphones mit der schnellen drahtlosen Netzwerktechnik auf den Markt kommen. Bislang waren Symbian-Smartphones mit WLAN eher die Ausnahme. Zudem wird Unlimited Mobile Access (UMA) direkt unterstützt, womit VoIP-Telefonate ohne Unterbrechung zwischen WLAN und einem Mobilfunknetz wechseln.

Stellenmarkt
  1. TeamViewer GmbH, Göppingen
  2. Dataport, Rostock

SymbianOS beherrscht außerdem HSDPA, USB 2.0 und Push-To-Talk. Insgesamt soll die Boot-Dauer des Betriebssystems mit der aktuellen Fassung kürzer ausfallen. Ein überarbeitetes Speicher-Management soll Symbian-Applikationen allgemein schneller aufrufen, was einen komfortableren Umgang mit dem Smartphone verspricht.

Die neue Symbian-Version kann von Netzbetreibern via Mobilfunk gewartet werden, um etwa neue Firmware-Fassungen einzuspielen. Neue Entwicklerwerkzeuge sollen die Produktion neuer Symbian-Geräte beschleunigen und vereinfachen. Dies betrifft eine leichtere Anpassung verschiedener Symbian-Varianten sowie eine vereinfachte Überprüfung, ob sich ein neues Smartphone gut mit den Mobilfunknetzen verträgt.

SymbianOS 9.3 wird ab sofort an Gerätehersteller ausgeliefert. Erste Geräte mit dem neuen Betriebssystem werden noch für das laufende Jahr erwartet. Die neue Fassung soll kompatibel mit SymbianOS ab Version 9.0 sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen

JM 13. Dez 2006

Ja geil, auf den Psion3a ein Symbian9!!! Klasse.

JM 13. Dez 2006

Kann die Mängel nur bestätigen. Oftmals werden Applikationen sogar gar nicht gestartet...

mbo 16. Jul 2006

Natürlich sind die updatebar... Das ist sogar relativ einfach. 1. Speicher schnell all...


Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /