Abo
  • Services:

Falk activepilot integriert Adresssuche von DasÖrtliche

Rückwärtssuche ermöglicht Zieleingabe in Navigationssystem über Telefonnummer

Der Handy-Navigationsanbieter Jentro kooperiert künftig mit der Telefonauskunft DasÖrtliche. So wird die kommende Ausgaben der Handy-Navigationssoftware Falk activepilot online auf die Datenbank von "DasÖrtliche" zugreifen können. Hierüber lässt man sich bequem zu Kontakten aus der Datenbank leiten.

Artikel veröffentlicht am , yg

Mit der im August 2006 erscheinenden neuen Version 6 des Falk activepilot können Besitzer eines modernen Handys online auf die tagesaktuelle Datenbank mit Adressen und Telefonnummern von mehr als 30 Millionen Haushalten, Geschäften und Firmen in Deutschland zugreifen. Die gefundene Adresse kann direkt als Ziel in das Navigationssystem übernommen werden. Ebenso möglich ist eine so genannte Rückwärtssuche: Der Nutzer tippt über die Handy-Tastatur eine Telefonnummer ein und DasÖrtliche recherchiert die zugehörige Adresse, die dann als Ziel in die Navigation übernommen werden kann.

Die Suche kostet nichts, es fallen allerdings die Datenübertragungsgebühren für den Informationsabruf an. Damit die Lösung funktioniert, benötigt der Handybesitzer ein GPS-Modul und die Navigationssoftware activepilot. Ein kabelgebundenes GPS-Modul fürs Handy gibt es für 99,- Euro, ein Bluetooth-GPS-Modul kostet 139,- Euro, die Software schlägt mit 19,- Euro zu Buche. Für jede berechnete Route will Falk noch mal 99 Cent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  2. ab 119,99€
  3. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  4. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /