Abo
  • Services:

Aus der Opensource-CD wird Opensource-DVD

OpenOffice.org jetzt in ISO-Image enthalten

Anstelle der Opensource-CD 7.0 ist nun die Opensource-DVD 1.0 erschienen, die auch OpenOffice.org im frei herunterladbaren Image enthält. Die Sammlung von Open-Source-Software für Windows bringt zehn neue Programme mit sowie knapp 60 Updates.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die DVD enthält nun die Adressdatenbank BlackSheep, die Finanzsoftware Calmar und die PIM-Sammlung Nomad PIM. Insgesamt sind zehn neue Programme dazugekommen, neun davon in der Kategorie "Office". Zudem wurden 59 Programme aktualisiert, darunter Scribus auf die Version 1.3.3.2 und das Content Management System Plone auf die Version 2.5.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Köln, Schöneck
  2. Langendorf GmbH, Waltrop

Die Browser-Suite SeaMonkey ist jetzt in der Version 1.0.2 enthalten und Virtual Dub in der Version 1.6.15. Während auf der CD-Version OpenOffice.org immer fehlte, ist das Office-Paket nun in der Version 2.0.3 auch auf dem zum Download bereitstehenden Image enthalten. Dieses bietet auch 104 zusätzliche Vorlagen für das Programm. Doch auch weiterhin lässt sich die DVD bestellen und bietet dann zusätzlich eine Suchfunktion an.

Das 1,168 GByte große ISO-Image steht ab sofort zum Download unter opensource-dvd.de bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)

MeinGott 13. Jul 2006

Du hast offensichtlich von MS bisher nur Werbesprüche kennengelernt. Wie mein Vorredner...

filestatus_48 13. Jul 2006

Nein, BitSucker benoetigt nach wie vor .NET und zwar 2.0. Quelle: http://sektor9...


Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

    •  /