Abo
  • Services:

Aus der Opensource-CD wird Opensource-DVD

OpenOffice.org jetzt in ISO-Image enthalten

Anstelle der Opensource-CD 7.0 ist nun die Opensource-DVD 1.0 erschienen, die auch OpenOffice.org im frei herunterladbaren Image enthält. Die Sammlung von Open-Source-Software für Windows bringt zehn neue Programme mit sowie knapp 60 Updates.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die DVD enthält nun die Adressdatenbank BlackSheep, die Finanzsoftware Calmar und die PIM-Sammlung Nomad PIM. Insgesamt sind zehn neue Programme dazugekommen, neun davon in der Kategorie "Office". Zudem wurden 59 Programme aktualisiert, darunter Scribus auf die Version 1.3.3.2 und das Content Management System Plone auf die Version 2.5.

Stellenmarkt
  1. XOX Gebäck GmbH, Hameln
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

Die Browser-Suite SeaMonkey ist jetzt in der Version 1.0.2 enthalten und Virtual Dub in der Version 1.6.15. Während auf der CD-Version OpenOffice.org immer fehlte, ist das Office-Paket nun in der Version 2.0.3 auch auf dem zum Download bereitstehenden Image enthalten. Dieses bietet auch 104 zusätzliche Vorlagen für das Programm. Doch auch weiterhin lässt sich die DVD bestellen und bietet dann zusätzlich eine Suchfunktion an.

Das 1,168 GByte große ISO-Image steht ab sofort zum Download unter opensource-dvd.de bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

MeinGott 13. Jul 2006

Du hast offensichtlich von MS bisher nur Werbesprüche kennengelernt. Wie mein Vorredner...

filestatus_48 13. Jul 2006

Nein, BitSucker benoetigt nach wie vor .NET und zwar 2.0. Quelle: http://sektor9...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
    Battlefield 5 im Test
    Klasse Kämpfe unter Freunden

    Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

    1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
    2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
    3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

      •  /